Audioguide: 006 Holzindustrie im Solling

Stationen dieses Audioguides

human-code
006 Holzindustrie im Solling

Beschreibung

Seit Beginn des 20. Jahrhundert nahm die Holz- und Möbelwarenfabrikation im Solling ihren Aufschwung. In Lauenförde produzierte die Firma HERLAG, in Uslar gab es die Sollinger Holzwarenfabrik, die Möbelfirma Neugarten und Eichmann sowie die ILSE-Möbelwerke. ILSE übernahm in der NS-Zeit den jüdischen Betrieb Neugarten und Eichmann und später auch die Sollinger Holzwarenfabrik. Nach dem Krieg entwickelte sich „ILSE&CO“, mit vier über das Stadtgebiet verteilten Werken und bis zu 2800 Mitarbeitern, zum größten Kleinmöbelhersteller Europas. Nach wirtschaftlichen Krisen und Fehlentscheidungen, folgte in den 1980er Jahren der Konkurs.