Station: [664] Luthers Übersetzung der Bußpsalmen aus dem Hebräischen


Die Sieben puszpsalm mit deutscher auszlegung nach dem schrifftlichen synne zu Christi vnd gottis gnaden neben seyns selben. ware erkentnis. grundlich gerichtet/ von Martin Luder; deutsch

1517; Wittenberg: Rhau-Grunenberg; Quart, 45 Blatt; UB Münster COLL. ERH. 36

Erste Schritte der Verdeutschung der hebräischen Bibel. Als Professor für die biblischen Schriften an der Universität Wittenberg besitzt Luther die ersten Ausgaben einer hebräischen Grammatik von Johannes Reuchlin (1506) und dessen Übersetzung der hebräischen Psalmen. Martin Luther verehrt die hebräische Sprache, lehnt aber die rabbinische Art der Auslegung biblischer Schriften ab und fordert schließlich sogar ihr Verbot.