Station: [2] Geschichte der Sammlung des Stadtmuseums

  • Stadtmuseum Siegburg

Die Sammlung, aus der die Dauerausstellung des Stadtmuseums erwachsen ist, geht auf das Jahr 1903 zurück. Damals regte der Siegburg Bürgermeister Carl Plum die Gründung des "Altertumsvereins Siegburg" an. Hauptzweck des Vereins war die Sammlung von ,,Altertümern", die die Geschichte Siegburgs und des damaligen Sieg-Kreises dokumentieren sollten. Der "Altertumsverein" heißt heute "Geschichts- und Altertumsverein für Siegburg und den Rhein-Sieg-Kreis", und die Sammlung befindet sich mittlerweile im städtischen Besitz. Vor ihrem Umzug ins Stadtmuseum im Jahr 1990 erlebte die Sammlung eine bewegte Geschichte. Sie war zeitweise in Räumlichkeiten in der Abtei auf dem Michaelsberg untergebracht, nach dem 2. Weltkrieg in einem kleinen Heimatmuseum in der Kaiserstraße, dann in einem großzügigen, durch die Siegburger Industriellenfamilie Keller geförderten Neubau an der Stelle, an der heute der Kaufhof steht, zwischenzeitlich im so genannten "Torhaus" des Siegwerkes und seit 1990 eben in den für diesen Zweck errichteten Räumlichkeiten des neuen Stadtmuseums. Der Rundgang durch das Haus ist im Wesentlichen chronologisch geordnet. Der Weg führt vom Erdgeschoss in die Kellerräume und von dort aus dann in das 1. und schließlich in das 2. Obergeschoss. Das Informationssystem ist ebenso wie dieser Audioguide so aufgebaut, dass Sie nicht unbedingt gezwungen sind, diesem Rundgang zu folgen. Suchen Sie sich das aus, was Sie interessiert! An verschiedenen Stellen im Haus gibt es Audiovisionsprogramme, die Ihnen die jeweilige Abteilung detailliert erläutern. Dort fasst sich der Audioguide besonders kurz. Wenn Sie sich für Detailfragen interessieren und alles genau wissen wollen, empfehlen wir Ihnen den Museumsführer "Wege in die Geschichte". Sie erhalten ihn an der Kasse. Vielleicht achten Sie bei Ihrem Rundgang durch das Haus auch darauf, dass an verschiedenen Stellen zeitgenössische Kunst in die historische Dauerausstellung integriert ist. Die Objekte wurden sorgfältig ausgewählt und haben einen inhaltlichen oder einen formalen Bezug zur jeweiligen Abteilung. Vielleicht haben Sie Lust, diesen eher ungewöhnlichen Zusammenhängen nachzuspüren.