Noch nie waren die Menschen in Deutschland sportlich so aktiv, noch nie war der sportliche Ausgleich zu häufig bewegungsarmer beruflicher Tätigkeit so wichtig wie heute. Auch die Hälfte der Görlitzer Bürger treibt regelmäßig Sport. Sie tanzen, spielen Ballsportarten, schwimmen, joggen, reiten, segeln, fahren Rad oder kegeln, wandern, machen Gymnastik, betreiben Leichtathletik, Bogenschießen, spielen Tischtennis oder Tennis und vieles mehr. In der Stadt gibt es über 70 Sportvereine mit einem vielfältigen Angebot von Breiten- bis zum Leistungssport. In den Vereinen treffen sich Männer und Frauen, Alte und Junge, zugezogene und gebürtige Görlitzer, Familien, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Ausländer und Deutsche, Menschen aus allen sozialen Schichten und mit unterschiedlichem Bildungsniveau. Sport hält fit und bietet viel Raum für ehrenamtliches Engagement. Sport verbindet und integriert Menschen. Sport fördert Toleranz, Völkerverständigung und Demokratieverständnis. Damit ist Sport ein elementares Bindeglied unserer demokratischen Gesellschaft. Die Görlitzer Sammlungen widmen dem Sport in Görlitz deshalb eine Sonderausstellung, die die Brücke von den Anfängen mit der Einführung des Turnunterrichts an Görlitzer Schulen 1847 bis zur Gegenwart schlägt. Vorgestellt werden historische und aktuelle Sportstätten, Sportlergrößen und sportliche Großveranstaltungen. Mit Hilfe des Oberlausitzer Kreissportbunds konnten 15 Vereine zur Mitwirkung gewonnen werden. Sie präsentieren sich mit ihrer Historie und ihren Angeboten in der Ausstellung und bereichern mit Schnupperkursen und Aktionen das Begleitprogramm.
17. May 2019 - 00:00
Neißstraße 29
Görlitz
02826
Deutschland

Aktueller Termin von "Görlitzer Sammlungen/ Kulturhistorisches Museum Görlitz"

SPORT SCHAU GÖRLITZ

17. May 2019 - 00:00 – 27. Oct 2019 - 00:00
Görlitzer Sammlungen/ Kulturhistorisches Museum Görlitz

Noch nie waren die Menschen in Deutschland sportlich so aktiv, noch nie war der sportliche Ausgleich zu häufig bewegungsarmer beruflicher Tätigkeit so wichtig wie heute. Auch die Hälfte der Görlitzer Bürger treibt regelmäßig Sport. Sie tanzen, spielen Ballsportarten, schwimmen, joggen, reiten, segeln, fahren Rad oder kegeln, wandern, machen Gymnastik, betreiben Leichtathletik, Bogenschießen, spielen Tischtennis oder Tennis und vieles mehr.
In der Stadt gibt es über 70 Sportvereine mit einem vielfältigen Angebot von Breiten- bis zum Leistungssport. In den Vereinen treffen sich Männer und Frauen, Alte und Junge, zugezogene und gebürtige Görlitzer, Familien, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Ausländer und Deutsche, Menschen aus allen sozialen Schichten und mit unterschiedlichem Bildungsniveau.
Sport hält fit und bietet viel Raum für ehrenamtliches Engagement. Sport verbindet und integriert Menschen. Sport fördert Toleranz, Völkerverständigung und Demokratieverständnis. Damit ist Sport ein elementares Bindeglied unserer demokratischen Gesellschaft.
Die Görlitzer Sammlungen widmen dem Sport in Görlitz deshalb eine Sonderausstellung, die die Brücke von den Anfängen mit der Einführung des Turnunterrichts an Görlitzer Schulen 1847 bis zur Gegenwart schlägt. Vorgestellt werden historische und aktuelle Sportstätten, Sportlergrößen und sportliche Großveranstaltungen.
Mit Hilfe des Oberlausitzer Kreissportbunds konnten 15 Vereine zur Mitwirkung gewonnen werden. Sie präsentieren sich mit ihrer Historie und ihren Angeboten in der Ausstellung und bereichern mit Schnupperkursen und Aktionen das Begleitprogramm.

Infos:
www.goerlitzer-sammlungen.de