Sonntag, 5. Mai 2019 um 18.00 Uhr im Lutherhaus Eisenach, Luthers Werkstatt Eintritt: 3,00 € p. P. Der Vortrag erläutert die Arbeit, die Hintergründe und die Wirkungsgeschichte des „Instituts zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“. Er richtet sich an alle, die sich für Zeitgeschichte, insbesondere für die Zeit des Nationalsozialismus und die Geschichte des Antijudaismus und Antisemitismus interessieren. Dr. Oliver Arnhold beschäftigt sich in seiner zweibändigen Doktorarbeit („Entjudung“ – Kirche im Abgrund) ausführlich mit dem berüchtigten Eisenacher ‚Entjudungsinstitut‘ sowie den kirchlichen Strukturen zu Zeiten des Nationalsozialismus. Es handelt sich also um DEN Experten auf diesem Gebiet. Herzliche Einladung!    
05. May 2019 - 18:00
Lutherplatz 8
Eisenach
99817
Deutschland

Aktueller Termin von "Stiftung Lutherhaus Eisenach"

Vortrag: "Die Entjudung des religiösen Lebens als Aufgabe deutscher Theologie und Kirche. Christlicher Antisemitismus am Beispiel des kirchlichen 'Entjudungsinstituts' in der Zeit von 1939-1945"

05. May 2019 - 18:00 – 05. May 2019 - 19:30
Stiftung Lutherhaus Eisenach

Sonntag, 5. Mai 2019

um 18.00 Uhr

im Lutherhaus Eisenach, Luthers Werkstatt

Eintritt: 3,00 € p. P.

Der Vortrag erläutert die Arbeit, die Hintergründe und die Wirkungsgeschichte des „Instituts zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“. Er richtet sich an alle, die sich für Zeitgeschichte, insbesondere für die Zeit des Nationalsozialismus und die Geschichte des Antijudaismus und Antisemitismus interessieren.

Dr. Oliver Arnhold beschäftigt sich in seiner zweibändigen Doktorarbeit („Entjudung“ – Kirche im Abgrund) ausführlich mit dem berüchtigten Eisenacher ‚Entjudungsinstitut‘ sowie den kirchlichen Strukturen zu Zeiten des Nationalsozialismus. Es handelt sich also um DEN Experten auf diesem Gebiet.

Herzliche Einladung!

 

 

Infos:
www.lutherhaus-eisenach.de