Es spricht Prof. Dr. Dr. h.c. Svend Hansen (Deutsches Archäologisches Institut, Berlin). Der Vortrag stellt die Ergebnisse der seit 2005 laufenden Ausgrabungen in der jungsteinzeitlichen Siedlung Aruchlo, unweit von Tbilissi, vor. Diese aktuellen Forschungen lassen die ältesten Siedlungen jungsteinzeitlicher Bauern im Südkaukasus, die nur wenige Jahrhunderte existierten, in einem neuen Licht erscheinen. Im Vergleich mit den zeitgleichen neolithischen Kulturen Südost- und Mitteleuropas wird die Vielfalt der Jungsteinzeit vorgeführt. Bildunterschrift: Neolithische Spuren im Fokus der Archäologen in Georgien. Foto: Svend Hansen (DAI).
16. Jan 2019 - 18:00
Karmelitergasse 1
Frankfurt
60311
Deutschland

Aktueller Termin von "Archäologisches Museum Frankfurt"

Ausgrabungen in Aruchlo, Georgien. Die ältesten jungsteinzeitlichen Siedlungen im Südkaukasus 5800 – 5400 v. Chr.

16. Jan 2019 - 18:00 – 16. Jan 2019 - 19:30
Archäologisches Museum Frankfurt

Es spricht Prof. Dr. Dr. h.c. Svend Hansen (Deutsches Archäologisches Institut, Berlin).

Der Vortrag stellt die Ergebnisse der seit 2005 laufenden Ausgrabungen in der jungsteinzeitlichen Siedlung Aruchlo, unweit von Tbilissi, vor. Diese aktuellen Forschungen lassen die ältesten Siedlungen jungsteinzeitlicher Bauern im Südkaukasus, die nur wenige Jahrhunderte existierten, in einem neuen Licht erscheinen. Im Vergleich mit den zeitgleichen neolithischen Kulturen Südost- und Mitteleuropas wird die Vielfalt der Jungsteinzeit vorgeführt.

Bildunterschrift: Neolithische Spuren im Fokus der Archäologen in Georgien. Foto: Svend Hansen (DAI).

Infos:
https://www.archaeologisches-museum-frankfurt.de/de/