Bis zur Enteignung durch die Nationalsozialisten befand sich das Kurhaus Binz in den Händen von vier jüdischen Eigentümern. Adalbert Bela Kaba-Klein überlebte den Holocaust und erstritt sich das Kurhaus 1950 zurück. 1953 wurde er im Rahmen der „Aktion Rose“ erneut enteignet. Der Vortrag findet im PRORA-ZENTRUM statt, der Eintritt kostet 5,- € pro Person, Jugendliche (12-17 Jahre) zahlen 3,50 €.
14. Jun 2018 - 19:00
Mukraner Str. 12, bei der Jugendherberge
Prora-Nord
18609
Deutschland

Aktueller Termin von "PRORA-ZENTRUM"

"Die Geschichte des jüdischen Kurhausbesitzers Kaba-Klein in Binz" Vortrag von Susanna Misgajski, PRORA-ZENTRUM

14. Jun 2018 - 19:00 – 14. Jun 2018 - 21:00
PRORA-ZENTRUM

Bis zur Enteignung durch die Nationalsozialisten befand sich das Kurhaus Binz in den Händen von vier jüdischen Eigentümern. Adalbert Bela Kaba-Klein überlebte den Holocaust und erstritt sich das Kurhaus 1950 zurück. 1953 wurde er im Rahmen der „Aktion Rose“ erneut enteignet.

Der Vortrag findet im PRORA-ZENTRUM statt, der Eintritt kostet 5,- € pro Person, Jugendliche (12-17 Jahre) zahlen 3,50 €.