Vortrag am Mittwoch, dem 7. November 2018, um 18 Uhr „Digitalisierung und Flexibilität im Strommarkt – Wie wir alle ein Teil der Energiewende sein können.“ Die Energieversorgung erfährt zurzeit einen grundlegenden Wandel. Dabei geht die Neuausrichtung des Energiesystems mit zwei großen Herausforderungen einher: einer zunehmenden Dezentralisierung der Energieerzeugung und der fluktuierenden Stromeinspeisung aus einer Vielzahl an Sonnen-, Windenergie und Biomasseanlagen unterschiedlicher Größe. Als Vorreiter der Energiewende suchen wir jeden Tag nach Lösungen mit denen wir auch zukünftig eine reibungslose Integration erneuerbarer Energien in unsere Energiewelt gewährleisten können. Nach einer Phase des nahezu ungebremsten Zubaus stößt unser System nun jedoch zunehmend an die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit. Dank neuer technologischer Entwicklungen und im Zuge der Digitalisierung unseres Alltages ergeben sich zukünftig jedoch vollkommen neue Möglichkeiten, wie wir unseren Herausforderungen begegnen können. Mit dem systemweiten Einbau von digitalen Zählern beispielsweise können Kunden eine viel aktivere Rolle einnehmen. Wir bitten um Anmeldung. Der Eintritt ist frei.
07. Nov 2018 - 18:00
Humboldtstr 32
Hannover
30169
Deutschland

Aktueller Termin von "Museum für Energiegeschichte(n)"

Energie.Aspekte - Energiewende und Digitalisierung

07. Nov 2018 - 18:00 – 07. Nov 2018 - 20:00
Museum für Energiegeschichte(n)

Vortrag am Mittwoch, dem 7. November 2018, um 18 Uhr

„Digitalisierung und Flexibilität im Strommarkt – Wie wir alle ein Teil der Energiewende sein können.“

Die Energieversorgung erfährt zurzeit einen grundlegenden Wandel. Dabei geht die Neuausrichtung des Energiesystems mit zwei großen Herausforderungen einher: einer zunehmenden Dezentralisierung der Energieerzeugung und der fluktuierenden Stromeinspeisung aus einer Vielzahl an Sonnen-, Windenergie und Biomasseanlagen unterschiedlicher Größe.

Als Vorreiter der Energiewende suchen wir jeden Tag nach Lösungen mit denen wir auch zukünftig eine reibungslose Integration erneuerbarer Energien in unsere Energiewelt gewährleisten können. Nach einer Phase des nahezu ungebremsten Zubaus stößt unser System nun jedoch zunehmend an die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit. Dank neuer technologischer Entwicklungen und im Zuge der Digitalisierung unseres Alltages ergeben sich zukünftig jedoch vollkommen neue Möglichkeiten, wie wir unseren Herausforderungen begegnen können. Mit dem systemweiten Einbau von digitalen Zählern beispielsweise können Kunden eine viel aktivere Rolle einnehmen.

Wir bitten um Anmeldung. Der Eintritt ist frei.