1994 wurde das Kunstmuseum Wolfsburg gegründet und mit ihm der Startschuss für die Entwicklung einer profilierten Sammlung gegeben. Now Is The Time – Der programmatische Titel geht zurück auf Michel Majerus‘ ebenso programmatisches Werk „What looks good today may not look good tomorrow“ (1999) in der Sammlung des Kunstmuseums Wolfsburg. Nach 25 spannenden Jahren ist die Zeit gekommen, den bislang umfassendsten Blick auf die Sammlung zu werfen. Mit mehr als 600 Installationen, Werkgruppen und Einzelarbeiten von 100 Künstler*innen genießt die Sammlung mittlerweile einen internationalen Ruf und verleiht der Industriestadt Wolfsburg als kultureller Leuchtturm eine weitreichende Ausstrahlung. Auf allen frisch sanierten Ausstellungsebenen des Museums sind Werke von 77 internationalen Künstlerinnen und Künstlern in dialogischen oder thematischen Zusammenhängen wieder oder neu zu entdecken. Das Spektrum erstreckt sich von Erwerbungen der ersten Stunde des Museums bis hin zu jüngst erworbenen Arbeiten, die entweder an bestehende Themenstränge anknüpfen oder neue Richtungen einschlagen.   In 1994, the Kunstmuseum Wolfsburg was founded with the goal of developing a literally outstanding collection. Now Is the Time: The programmatic title is derived from Michel Majerus’ equally programmatic work What looks good today may not look good tomorrow (1999) in the collection of the Kunstmuseum Wolfsburg. After twenty-five exciting years, the time has come to take the most comprehensive look at the collection to date. With more than 600 installations, groups of works, and individual pieces by one hundred artists, the collection now enjoys an international reputation and lends the industrial city of Wolfsburg a far-reaching aura as a cultural beacon. Works by seventy-seven international artists can be (re-)discovered in dialogical or thematic contexts on all the newly renovated exhibition levels of the museum. The spectrum ranges from the earliest acquisitions to recently acquired works that either tie in with existing themes or take on new directions.
24. Mar 2019 - 00:00
Hollerplatz 1
Wolfsburg
38440
Germany

Current event for "Kunstmuseum Wolfsburg"

Now Is The Time. 25 Jahre Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg

24. Mar 2019 - 00:00 – 29. Sep 2019 - 00:00
Kunstmuseum Wolfsburg

1994 wurde das Kunstmuseum Wolfsburg gegründet und mit ihm der Startschuss für die Entwicklung einer profilierten Sammlung gegeben. Now Is The Time – Der programmatische Titel geht zurück auf Michel Majerus‘ ebenso programmatisches Werk „What looks good today may not look good tomorrow“ (1999) in der Sammlung des Kunstmuseums Wolfsburg.

Nach 25 spannenden Jahren ist die Zeit gekommen, den bislang umfassendsten Blick auf die Sammlung zu werfen. Mit mehr als 600 Installationen, Werkgruppen und Einzelarbeiten von 100 Künstler*innen genießt die Sammlung mittlerweile einen internationalen Ruf und verleiht der Industriestadt Wolfsburg als kultureller Leuchtturm eine weitreichende Ausstrahlung.

Auf allen frisch sanierten Ausstellungsebenen des Museums sind Werke von 77 internationalen Künstlerinnen und Künstlern in dialogischen oder thematischen Zusammenhängen wieder oder neu zu entdecken. Das Spektrum erstreckt sich von Erwerbungen der ersten Stunde des Museums bis hin zu jüngst erworbenen Arbeiten, die entweder an bestehende Themenstränge anknüpfen oder neue Richtungen einschlagen.

 

In 1994, the Kunstmuseum Wolfsburg was founded with the goal of developing a literally outstanding collection. Now Is the Time: The programmatic title is derived from Michel Majerus’ equally programmatic work What looks good today may not look good tomorrow (1999) in the collection of the Kunstmuseum Wolfsburg.

After twenty-five exciting years, the time has come to take the most comprehensive look at the collection to date. With more than 600 installations, groups of works, and individual pieces by one hundred artists, the collection now enjoys an international reputation and lends the industrial city of Wolfsburg a far-reaching aura as a cultural beacon.

Works by seventy-seven international artists can be (re-)discovered in dialogical or thematic contexts on all the newly renovated exhibition levels of the museum. The spectrum ranges from the earliest acquisitions to recently acquired works that either tie in with existing themes or take on new directions.

Infos:
www.kunstmuseum-wolfsburg.de