Lust, Begehren und Erotik  - die Ausstellung illustriert die spannende Vielfalt erotischer und sexueller Themen mit Werken aus den letzten 20 Jahren. Lust, Begehren und Erotik gehören zu den stärksten Gefühlen des Menschen. Ihnen liegt eine innere Kraft zugrunde, die uns von Natur aus zu eigen ist und als Trieb wahrgenommen wird. Wie bestimmend diese Energie ist, wie sie unsere hetero-, homo-, bi-, trans- oder wie auch immer geartete sexuelle Orientierung prägt und unsere Fantasien und Wünsche bestimmt — darüber haben Wissenschaftler/-innen, Philosoph/-innen und Künstler/-innen seit Jahrhunderten nachgedacht. In der Welt der Kunst, in Mode und Design zeigen sich verschiedene Spielarten von Eros und Sexus jenseits festgefahrener Klischees in unterschiedlichen Ausprägungen. Die Ausstellung illustriert die spannende Vielfalt erotischer und sexueller Themen mit Werken aus den letzten 20 Jahren. Sie stellt zudem die Frage, inwieweit aktuelle gesellschaftliche Debatten um biologische und soziale Geschlechterrollen, Machtstrukturen und sexuelle Gewalt oder die zunehmende Enttabuisierung sexueller Praktiken Eingang in die Gestaltungen von Künstler/-innen, Modemacher/-innen und Designer/-innen gefunden haben.
29. Apr 2020 - 00:00
Johannisplatz 5–11
Leipzig
04103
Germany

Current event for "Grassi Museum für Angewandte Kunst"

6UL - Lust und Begehren in Kunst und Design

29. Apr 2020 - 00:00 – 27. Sep 2020 - 00:00
Grassi Museum für Angewandte Kunst

Lust, Begehren und Erotik  - die Ausstellung illustriert die spannende Vielfalt erotischer und sexueller Themen mit Werken aus den letzten 20 Jahren.

Lust, Begehren und Erotik gehören zu den stärksten Gefühlen des Menschen. Ihnen liegt eine innere Kraft zugrunde, die uns von Natur aus zu eigen ist und als Trieb wahrgenommen wird. Wie bestimmend diese Energie ist, wie sie unsere hetero-, homo-, bi-, trans- oder wie auch immer geartete sexuelle Orientierung prägt und unsere Fantasien und Wünsche bestimmt — darüber haben Wissenschaftler/-innen, Philosoph/-innen und Künstler/-innen seit Jahrhunderten nachgedacht.

In der Welt der Kunst, in Mode und Design zeigen sich verschiedene Spielarten von Eros und Sexus jenseits festgefahrener Klischees in unterschiedlichen Ausprägungen.

Die Ausstellung illustriert die spannende Vielfalt erotischer und sexueller Themen mit Werken aus den letzten 20 Jahren. Sie stellt zudem die Frage, inwieweit aktuelle gesellschaftliche Debatten um biologische und soziale Geschlechterrollen, Machtstrukturen und sexuelle Gewalt oder die zunehmende Enttabuisierung sexueller Praktiken Eingang in die Gestaltungen von Künstler/-innen, Modemacher/-innen und Designer/-innen gefunden haben.

Infos:
http://www.grassimuseum.de/ausstellungen/vorschau/6ul.html