Vor 351 Jahren starb 1670 in Amsterdam Johann Amos Comenius. Erst gut 50 Jahre später im Jahr 1722 gründeten mährische Glaubensflüchtlinge den Ort Herrnhut. Trotz dieser zeitlichen Differenz erinnern im heutigen Herrnhut die Comeniusstraße, die Comenius-Buchhandlung, die Johann-Amos-Comenius-Schule und das Gäste- und Tagungshaus Komenský an diesen wegweisenden Mann. Weshalb Comenius nicht nur in Herrnhut so in Ehren gehalten wird, möchte die neue Sonderausstellung im Herrnhuter Heimatmuseum gern deutlich machen. Dabei orientiert sich die Darstellung an den Bereichen Bildung, Politik und Religion, welche Comenius selbst als die drei wesentlichen Felder menschlichen Handelns bezeichnet hat. Hier ragt sicher sein Wirken als Pädagoge heraus. Dafür steht beispielhaft sein Bilder- und Lehrbuch »Orbis pictus«, welches als das älteste illustrierte Schulbuch gilt. Verdient machte sich Comenius - selbst geprägt vom Dreissigjährigen Krieg - in vielen Überlegungen und Schriften auch als Friedensdenker. Schließlich zeigt die Ausstellung auch die Rolle von Comenius als Theologen und als Bischof der Alten Brüder-Unität. Ein zentrales Element der Ausstellung ist ein wandfüllender Zeitstrahl, der die Lebensstationen von Comenius grafisch in den Kontext des damaligen Zeitgeschehens setzt und Antworten auf viele Fragen gibt: Welche Maler, Dichter und Philosophen lebten damals? Welche politischen Entwicklungen und Kriege prägten die Zeit? Was wurde zu Comenius´ Lebzeiten entdeckt und erfunden? Gezeigt werden außerdem Bücher von und über Comenius. Das älteste darunter (»Lux in tenebris«) wurde 1657 noch zu seinen Lebzeiten veröffentlicht. Als Beispiele für die umfangreiche Erinnerungskultur runden diverse Briefmarken und Medaillen mit Comenius-Motiven die Schau ab. Die Ausstellung ist bis zum 31.10.2021 zu sehen und wurde durch großzügige Leihgaben aus dem Herrnhuter Unitäts-Archiv, der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften Görlitz sowie der Privatsammlung Lars-Gunter Schier ermöglicht.
13. Jun 2021 - 00:00
Comeniusstraße 6
Herrnhut
02747
Germany

Current event for "Heimatmuseum der Stadt Herrnhut"

Johann Amos Comenius - Lehrer der Völker

13. Jun 2021 - 00:00 – 31. Oct 2021 - 00:00
Heimatmuseum der Stadt Herrnhut

Vor 351 Jahren starb 1670 in Amsterdam Johann Amos Comenius. Erst gut 50 Jahre später im Jahr 1722 gründeten mährische Glaubensflüchtlinge den Ort Herrnhut. Trotz dieser zeitlichen Differenz erinnern im heutigen Herrnhut die Comeniusstraße, die Comenius-Buchhandlung, die Johann-Amos-Comenius-Schule und das Gäste- und Tagungshaus Komenský an diesen wegweisenden Mann. Weshalb Comenius nicht nur in Herrnhut so in Ehren gehalten wird, möchte die neue Sonderausstellung im Herrnhuter Heimatmuseum gern deutlich machen.

Dabei orientiert sich die Darstellung an den Bereichen Bildung, Politik und Religion, welche Comenius selbst als die drei wesentlichen Felder menschlichen Handelns bezeichnet hat.

Hier ragt sicher sein Wirken als Pädagoge heraus. Dafür steht beispielhaft sein Bilder- und Lehrbuch »Orbis pictus«, welches als das älteste illustrierte Schulbuch gilt.

Verdient machte sich Comenius - selbst geprägt vom Dreissigjährigen Krieg - in vielen Überlegungen und Schriften auch als Friedensdenker. Schließlich zeigt die Ausstellung auch die Rolle von Comenius als Theologen und als Bischof der Alten Brüder-Unität.

Ein zentrales Element der Ausstellung ist ein wandfüllender Zeitstrahl, der die Lebensstationen von Comenius grafisch in den Kontext des damaligen Zeitgeschehens setzt und Antworten auf viele Fragen gibt: Welche Maler, Dichter und Philosophen lebten damals? Welche politischen Entwicklungen und Kriege prägten die Zeit? Was wurde zu Comenius´ Lebzeiten entdeckt und erfunden? Gezeigt werden außerdem Bücher von und über Comenius. Das älteste darunter (»Lux in tenebris«) wurde 1657 noch zu seinen Lebzeiten veröffentlicht. Als Beispiele für die umfangreiche Erinnerungskultur runden diverse Briefmarken und Medaillen mit Comenius-Motiven die Schau ab.

Die Ausstellung ist bis zum 31.10.2021 zu sehen und wurde durch großzügige Leihgaben aus dem Herrnhuter Unitäts-Archiv, der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften Görlitz sowie der Privatsammlung Lars-Gunter Schier ermöglicht.

Infos:
https://www.herrnhut.de/tourismus/heimatmuseum