Entdecken, was uns verbindet – Tag des offenen Denkmals 2018

Am 9. September 2018 findet zum fünfundzwanzigsten mal der Tag des offenen Denkmals statt.
Das Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet” wird der Tag des offenen Denkmals 2018 begangen. Zahlreiche Denkmalpfleger berichten in spannenden fachkundigen Führungen und an konkreten Beispielen über die Aufgaben und Arbeit der Denkmalpflege. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz veranstaltet und koordiniert seit 1993 dieses bundesweite Ereignis. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den „European Heritage Days”.

*Bildnachweis:
Wittmund (NI), 1820 erbauter reetgedeckter Erdholländer mit Steert. Die Mühlentechnik ist bis heute erhalten, aber nicht mehr funktionsfähig. Holländerwindmühlen verdrängten im 16. Jh. die vorher existierenden Bockwindmühlen und verdanken ihren Namen dem niederländischen Erfinder der drehbaren Kappe. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
© ML Preiss, Deutsche Stiftung Denkmalschutz