Kategorien
Termin

19. Lübecker Museumsnacht

Am Samstag, 31. August 2019 laden zahlreiche Galerien und Kultureinrichtungen zur 19. Lübecker Museumsnacht ein. Unter dem Motto „inside | outside“ verlockt ein buntes Programm mit mehr als 100 Einzel-Events dazu, die Vielfalt der Lübecker Museen in einer Nacht zu entdecken.

Die Kultursenatorin Kathrin Weiher eröffnet auf der Gartenbühne vor dem Buddenbrookhaus die Lange Lübecker Museumsnacht. Es spielt das Musikcafé International der Tontalente und bringt die Besucher in die richtige Stimmung für die Nacht. Mit einem vielfältigen Musikprogramm, kulinarischen Köstlichkeiten, Lesungen und sogar Karaoke sind dabei. Mitmachaktionen, Theaterperformances und erste Einblicke in die Ausstellung von Doris Salcedo zeigen, was Lübecker Museen zu bieten haben.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder zahlreiche Galerien und Kultureinrichtungen an der Museumsnacht. Erwachsene zahlen 12,– und Kinder 6,– Euro einmaligen Eintritt.

Öffnungszeiten:

Buddenbrookhaus | Museum Holstentor | Europäisches Hansemuseum: 10 – 24 Uhr | Museum Behnhaus Drägerhaus | Museum für Natur und Umwelt | Günter Grass-Haus | Museumsquartier St. Annen: 10 – 17 und 18 – 24 Uhr | Katharinenkirche: 10 – 16 und 18 – 24 Uhr | Geschichtswerkstatt Herrenwyk: 14 – 19 Uhr

Quelle:

https://die-luebecker-museen.de/museumsnacht-2019

Kategorien
Termin

Tag des offenen Denkmals 2019

Von Osten nach Westen, von Norden nach Süden – Tausende Denkmale öffnen am 8. September 2019 ihre Pforten. Der Tag des offenen Denkmals, bundesweit koordiniert durch die Deutsche Stiftung Denkmalsschutz, ist Deutschlands größte Kulturveranstaltung und lädt Sie ein, einen Tag lang unser kulturelles Erbe zu erleben.

Mit Veranstaltungen, Führungen und speziellen Events locken zahlreiche Museen, historische Gebäude und Institute die Besucher.

Kategorien
Redaktion

Neu ab September: „museum – Kultur mit Genuss“

Ab Ende September verlegt museum.de erstmalig das neue Publikumsmagazin „museum – Kultur mit Genuss“.

Das neue Magazin wird im gleichen Qualitätsstandard wie das weiterhin vier mal im Jahr erscheinende Fachmagazin MAGAZIN MUSEUM.DE heraus gegeben. Inhaltlich wird es touristische Regionen vorstellen und dabei Museen in den Mittelpunkt des Interesses stellen.

Wir erweitern damit unser Engagement konsequent fort, Museen in einem touristischen Umfeld vorzustellen. Seit Jahren organisiert das Team von museum.de bereits den Museums-Gemeinschaftsstand MUSEUMSWELT auf der ITB. Der Schlüssel liegt auch hier in einer medialen Bündelung der Museumsangebote, die kulturinteressierten Menschen schnell eine sehr ansprechende Übersicht kultureller Angebote gibt.

 

Hier im Feldversuch mit dem Fachmagazin MAGAZIN MUSEUM.DE

Das Magazin wird über den Lesezirkel in 5.000 Arztpraxen prominent ausgelegt. Im Gegensatz zu den Leihmagazinen wird es in den Besitz der Arztpraxen über gehen und erhält auch keinen blauen Werbeumschlag. Die Drucksache hat eine Klebebindung wird sich auch vor Ort qualitativ abheben, da es im Kunstdruck auf Qualitätspapier produziert wird. Der Umschlag ist mit einer separaten Schutzschicht laminiert. Dadurch wirkt das Magazin über Jahre nach intensivem Gebrauch noch neuwertig.

Leihmagazine verbleiben eine Woche in den Warteräumen, bevor sie wieder von den Kurieren des Lesezirkels abgeholt werden und gegen neue Magazine ausgetauscht werden. Wir rechnen damit, dass die meisten Arztpraxen das Magazin so lange auslegen, bis die nächste Ausgabe nach drei Monaten erscheint. Rein rechnerisch ergeben sich damit fast vier Millionen Leser für eine Ausgabe.

Interessierte Leser können das Magazin auch in über 300 Verkaufsstellen deutscher Bahnhöfe und Flughäfen käuflich erwerben. Alternativ wird es auch über den Webshop von Museum.de zu bestellen sein.

Wir freuen uns schon, Museen als besondere Orte in einem lebendigen Umfeld vorstellen zu können.

Ihr Uwe Strauch

Kategorien
Magazin

Magazin Museum.de Nr. 37, Sommer, Juni 2019

Auch diesmal haben wir eine interessante Mischung an tollen Museen zusammengestellt.

Aus dem Inhalt

Kategorien
Termin

Der 42. Internationale Museumstag am 19. Mai 2019

Copyright Museum für Natur und Umwelt Lübeck Copyright Museum für Natur und Umwelt Lübeck

Am 19. Mai gibt es einen ganz besonderen Anlass, die Aufmerksamkeit auf unser kulturelles Gut zu richten, denn: es findet der 42. Internationale Museumstag statt!

Ausgerufen wird dieser Aktionstag alljährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM. Seit 1977 wird an diesem Tag auf die thematische Vielfalt der über 6.500 Museen in Deutschland, aber auch auf die Museen weltweit aufmerksam gemacht.

Beim Internationalen Museumstag haben die Museen sowie ihre Mitarbeiter die Gelegenheit, ihre wichtige Arbeit, die nicht nur die Kultur, sondern auch das gesellschaftliche Leben betrifft, in besonderem Maße zu präsentieren.

Museen bieten uns die Möglichkeit, durch die präsentierten Ausstellungsstücke unsere Vergangenheit besser zu verstehen, unser kulturelles Erbe zu bewahren und führen uns so unsere Traditionen lebendig vor Augen.

Denn ganz unter diesem Motto steht der diesjährige Aktionstag: “Museums as Cultural Hubs: The Future of Tradition”. In Deutschland wird der Aktionstag unter dem Motto “Museen – Zukunft lebendiger Traditionen” gefeiert.

“Museen verbinden unsere Vergangenheit mit dem Heute und Morgen. Was machte uns gestern aus? Welche Traditionen leben wir auch in Zukunft? Das dürfen die Besucherinnen und Besucher in der einzigartigen und vielfältigen deutschen Museumslandschaft selbst erleben.”, so Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein und Bundesratspräsident, der die Schirmherrschaft der diesjährigen Veranstaltung übernommen hat und am 19. Mai um 12 Uhr im Lübecker Museumsquartier St. Annen den Aktionstag mit einer Podiumsdiskussion eröffnen wird.

Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, die in den Museen bewahrten Schätze zu entdecken, zu bestaunen und in fremde Welten abzutauchen. Auch in diesem Jahr gibt es ein vielfältiges Programm mit verschiedensten außergewöhnlichen Aktionen, bei denen für jeden Geschmack etwas zu finden ist. Von Kunst und Geschichte über Naturwissenschaften und unzählige weitere Bereiche – Führungen und Mitmach-Aktionen sowie spannende Sonderausstellungen bringen den Besucherinnen und Besuchern die verschiedensten Themen und Aspekte der Museen näher und machen neugierig auf mehr.

Die Gastgeber der Auftaktveranstaltung des diesjährigen Internationalen Museumstages sind die Lübecker Museen, darunter auch das Museum für Natur und Umwelt.

Das Museum für Natur und Umwelt bietet auf drei Etagen spannende Einblicke in die Naturgeschichte Schleswig-Holsteins sowie in die Lebensräume und die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Lübecker Raumes. Vor allem geht es dabei um die drei „großen Themen“: Evolution, Ökologie und Biodiversität.

Für den Internationalen Museumstag hat das Museum für Natur und Umwelt in Lübeck ein vielfältiges Programm vorbereitet. So gibt es für alle Besucherinnen und Besucher und insbesondere für Familien mit Kindern viel zu erleben.

Programm

10 – 16 Uhr Mitglieder des Fördervereins des Museums laden Klein und Groß zu einem Mitmachprogramm rund um das Thema “Schmetterlinge” ein. Unter dem Motto “Beobachten – Sammeln – Bewahren” wird an verschiedenen Stationen geforscht und entdeckt. Gemeinsam wird gemalt, gebastelt und mikroskopiert.

11 – 16 Uhr Die Werkstatträume des Museums sind für Alle offen. Der Geologische Prüparator des Museums ermöglicht Blicke hinter die Kulissen. Er zeigt u.a. wie Fossilfunde aus Grabungen für die wissenschaftliche Arbeit bearbeitet und freigelegt werden, und wer will kann sogar selbst einmal Hand anlegen.

10 – 17 Uhr Wissenschaftler des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck präsentieren eine eigene Augmented-Reality App, die im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefärderten Projektes “Ambient Learning Spaces” entstanden ist. Mit der App werden ausgewählte versteinerte Ausstellungsobjekte („Pampauer Fossilien“) “lebendig”. Die die Exponate ergänzenden Bilder, 3D-Objekte oder Videos vermitteln sehr anschaulich neueste Ergebnisse naturwissenschaftlicher Forschung. Besucher können kostenfrei im Museum die App „InfoGrid“ auf ihr Smartphone oder Tablet laden.

11 / 13 / 15 Uhr Walfreundinnen und -freunde können sich auf einen tollen 20-minütigen Film über Buckelwale, gezeigt von WDC (Whales and Dolphin Conservation) freuen. Außerdem stellt Britta Bade die aktuellen Entwicklungen der WDC-Kampagne “Weniger Plastik ist Meer” vor.

11.30 / 13.30 / 15.30 Uhr Der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck e.V. bietet unter dem Motto „NaWi(e) geht das?“ eine Reihe von spannenden Experimenten für Kinder und Erwachsene an. Bei gutem Wetter finden einzelne Versuche im Domhof statt.

10 – 17 Uhr Die aktuelle Sonderausstellung des Museums präsentiert Ungesehenes, Spannendes und Verrücktes aus der Welt der Schmetterlinge. Unter dem Titel “Hochstapler, Trunkenbolde und Schnüffler – Verrückte Schmetterlinge” gibt es spektakuläre und wunderbare Fotografien des bekannten Natur- und Tierfotografen Ingo Arndt zu sehen.

10 – 17 Uhr Das Walbaum-Café, betrieben von der Vorwerker Diakonie, bietet kleine Speisen und Kaffee und Kuchen an. Die Außenplätze des Cafés im stimmungsvollen Domhof laden zum Verweilen ein.

 

Quelle:

https://www.museumstag.de/

Kategorien
Museumsweek

MuseumWeek vom 13.5-19.5.2019

Alle Galerien, Museen, Wissenschaftszentren, Kultureinrichtungen und kulturelle Vereine füttern vom 13.5.-19.5.2019 das SocialWeb wieder unter dem Hashtag #MuseumWeek mit allerlei Interessantem aus der Museumswelt .

Das Ziel ist es Amateure und Fachleute im Kulturbereich zu mobilisieren,für Sichtbarkeit und internationale Bekanntheit sorgen, das Interesse der Besucher steigern, ein offenes Ohr für das Publikum zeigen, Datenbanken ausbauen, Animationen entwickeln und Werte schätzen.
Jeden Tag in dieser Woche wird zusätzlich ein Hash-Tag aktiviert zu speziellen Themen:

Montag,13.Mai: #WomenInCulture
Dienstag,14.Mai: #SecretsMW
Mittwoch,15.Mai: #PlayMW
Donnerstag,16.Mai: #RainbowMW
Freitag,17.Mai: #ExploreMW
Samstag,18.Mai: #PhotoMW
Sonntag,19.Mai: #FriendsMW

Machen Sie mit und posten Ihren Erfahrung mit Kultureinrichtungen unter #MuseumWeek in Ihrem bevorzugten Social-Netwok.

Quelle:
http://museum-week.org/

Kategorien
Termin

DIE BLAUE NACHT – Lange Nacht der Kunst und Kultur 2019

Am Samstag den 4. Mai findet in Nürnberg die blaue Nacht statt, und hat das Thema: „Himmel und Hölle“!
Ein Einzelticket kostet im Vorverkauf  15,70Euro Für Kinder bis 15 Jahre ist der Eintritt frei. Mit dem Blaue-Nacht-Ticket kann kostenlos im gesamten VGN-Gebiet (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg) gefahren werden.

 

Quelle:

https://blauenacht.nuernberg.de/

Bildnachweis:

https://pixabay.com/photos/nuremberg-winter-middle-ages-542511/

Kategorien
Magazin

Magazin Museum.de Nr. 36, Frühjahr, April 2019

Aus dem Inhalt

Magazin lesen
Magazin kaufen

Kategorien
Termin

Kulturnacht Solothurn 2019

Die Kulturnacht in Solothurn findet am 27.April 2019 mit einem vielfältigen Programm statt. Ob Jam-Session, Literaturabend oder Museums-Event, Solothurn hat viel zu bieten in diesem Jahr.

Die Kulturnachtbusse der BSU bringen Sie bequem zu den Veranstaltungsorten ausserhalb der Altstadt. Die Fahrten sind mit einem Ticket der Kulturnacht gratis.

Quelle:

http://kulturnachtsolothurn.ch

Bildnachweis:

cc – Pixabay
https://pixabay.com/photos/solothurn-skyline-morning-city-4076046/

Kategorien
Termin

Nachtansichten 2019 in Bielefeld

Mehr als 50 Kulturorte legen am 27. April eine Nachtschicht ein! Shuttelbusse verbinden die einzelnen Veranstaltungen. Die Tickets können hier online bestellt werden.

Quelle:

https://www.bielefeld.jetzt/tour/nachtansichten

Bildnachweis:

Wikimedia creative commons