Station: [23] Kanone

  • MoneyMuseum

In manchen Teilen Südostasiens und Ozeaniens waren portugiesische Mini-Kanonen wertvolle Tauschobjekte. Dabei spielte es keine Rolle, ob die Kanonen noch in der Lage waren zu schiessen. Denn sie bestanden aus Bronze, Messing, Kupfer oder Eisen und hatten damit einen hohen Eigenwert. Auf der Insel Borneo wurden solche kleinen Kanonen zur Bezahlung von Bussen und für Brautzahlungen gebraucht. Die Brautzahlung wurde nach der Gewichtseinheit Pikul bemessen: 1 Pikul = 60 Kilogramm. Je nach Stand der Braut waren zwischen drei und fünf Pikul aufzubringen, die mit Glocken, Gongs und Kanonen sowie mit Porzellan aus China aufzuwiegen waren. Da war es gut, eine Kanone mit auf die Waage legen zu können.