Station: [708] Wacholder

  • Hexenmuseum Schweiz

Wacholder Schon bei den Germanen durfte Wacholder nur für kultische Zwecke gefällt werden. Über lange Zeit galt der „Zauberbaum“ als Schutzpflanze. Die Nadeln, die Beeren und das Harz wurden für Räucherungen verwendet, vor allem zur Desinfektion von Krankenzimmern. Die stacheligen Zweige sollten aber auch Hexen, Dämonen und sogar den Teufel selbst vertreiben.