Am Abend des 22. Januars 2020 eröffnet offiziell die Ausstellung „SUPERPOSITION“ mit Werken von Lucas Buschfeld, Edith Kollath, Olaf Schirm und Sebastian Wolf. Wir möchten Sie einladen, die Werke vorab kennenzulernen und mit dem Kurator Olaf Schirm sowie der Galeristin Jung Me Chai ins Gespräch zu kommen. „SUPERPOSITION“ - Die Überlagerung von Kunst und Wissenschaft Neue, radikal subtile Positionen über die Wahrnehmung 22. Januar 2020 Eröffnung 19 Uhr | Preview für die Presse und Institutionen 13-15 Uhr (Anmeldung via E-Mail oder auf unserer News-Seite per Anmeldeformular) Galerie DISKURS, Novalisstraße 7 in 10115 Berlin-Mitte Neben der Welturaufführung der kinetischen Soundinstallation SWARM von Olaf Schirm beleuchten wir das Wechselspiel, die Überlagerung von Kunst und Wissenschaft in den einzelnen Werken, die sich allesamt in besonderem Maße der Wahrnehmung des Betrachters/der Betrachterin widmen. Infolgedessen tauchen genrespezifische Fragen zur Science Art – und der Rolle des Künstlers – auf und jene nach der Motivation, den Strategien und Arbeitsfeldern sowie im Ergebnis den transdisziplinären, sehr unterschiedlichen Werken. Olaf Schirm, der diese Ausstellung als erste einer Reihe um die meist isoliert arbeitenden Künstler der Science-Art-Bewegung konzipiert hat, zählt sich selbst zu dieser Gruppe, deren Akteure er „Freie Radikale" nennt. „Eine bisher überschaubare Zahl von technisch versierten, neugierigen Individuen, die keiner Gruppe angehören wollen und doch eine sind. Jeden einzelnen von ihnen zeichnet die Radikalität aus, einen Prozess so genau verstehen zu wollen, dass er durch den Künstler und sein – oft im Inneren komplexes und mühsam entstehendes – Werk wie ein Malmittel benutzt werden kann, um schließlich eine Geschichte zu erzählen oder auf innere und äußere Phänomene hinzudeuten. Diese Kunst fordert von dem Besucher und Interessierten die Zeit der Betrachtung, der Wahrnehmung. Wenn man sich diese Zeit gibt, dann wird man belohnt durch bleibende überraschende Erkenntnisse und Blickwinkel, die man nun in sich tragen kann.“ (Kurator Olaf Schirm) Für Fragen zur Ausstellung, Galerie und vor allem den einzelnen künstlerischen Positionen stehe ich am 22. Januar 2020 moderierend zur Seite. Ausstellungsdauer: 23.01.2020 - 29.02.2020 Künstler/innen: Lucas Buschfeld www.lucasbuschfeld.com (*1983 Köln) Edith Kollath www.edithkollath.com (*1977, Eutin) Olaf Schirm www.olaf-schirm.de (*1958, Berlin) Sebastian Wolf www.einsdreidrei.com (*1989, Deutschland). Die Viten befinden sich in der Pressemappe: https://bit.ly/2QeCosR  Ebenso Bilder der Werke. Bildrechte: © By courtesy of the artist. Abdruck kostenfrei, Beleg/Link erwünscht. Hochauflösendes Bildmaterial kann auf Anfrage zugesendet werden pr@collectorsclub.berlin. Besucherinformation: Während der Dauer der Ausstellung bieten die Künstler, der Kurator und das Galerieteam Führungen in deutscher oder englischer Sprache an (mit Anmeldung). Eintritt und Führung sind kostenlos. Galeriezeiten: Mittwoch - Samstag 13-19 Uhr. English version: den Ausstellungstext auf Englisch finden Sie unter www.discursus.info/exhibition/ DISKURS Berlin mit Sitz in Berlin initiiert, vermittelt und entwickelt den Aufbau eines internationalen Netzwerks der zeitgenössischen Kunstszene in Deutschland und Korea (mehr...).   In Vorfreude und mit herzlichen Grüßen Jana Noritsch --- Jana M. Noritsch - Head of Programs, Corporate Collection Consulting, Private Collection Researches, and Moderation of Beyond Collecting  Postanschrift:  Collectors Club Berlin Prenzlauer Allee 186 10405 Berlin Netzwerk: Collectors Club Berlin www.collectorsclub.berlin/news Bild: Olaf Schirm: „SWARM“, kinetische Soundinstallation, 2019
22. Jan 2020 - 13:00
Prenzlauer Allee 186
Berlin
10405
Germany

Current event for "Collectors Club Berlin"

"Superposition" - Die Überlagerung von Kunst und Wissenschaft

22. Jan 2020 - 13:00 – 29. Feb 2020 - 18:00
Collectors Club Berlin

Am Abend des 22. Januars 2020 eröffnet offiziell die Ausstellung „SUPERPOSITION“ mit Werken von Lucas Buschfeld, Edith Kollath, Olaf Schirm und Sebastian Wolf.
Wir möchten Sie einladen, die Werke vorab kennenzulernen und mit dem Kurator Olaf Schirm sowie der Galeristin Jung Me Chai ins Gespräch zu kommen.

„SUPERPOSITION“ - Die Überlagerung von Kunst und Wissenschaft
Neue, radikal subtile Positionen über die Wahrnehmung
22. Januar 2020
Eröffnung 19 Uhr | Preview für die Presse und Institutionen 13-15 Uhr (Anmeldung via E-Mail oder auf unserer News-Seite per Anmeldeformular)
Galerie DISKURS, Novalisstraße 7 in 10115 Berlin-Mitte

Neben der Welturaufführung der kinetischen Soundinstallation SWARM von Olaf Schirm beleuchten wir das Wechselspiel, die Überlagerung von Kunst und Wissenschaft in den einzelnen Werken, die sich allesamt in besonderem Maße der Wahrnehmung des Betrachters/der Betrachterin widmen.
Infolgedessen tauchen genrespezifische Fragen zur Science Art – und der Rolle des Künstlers – auf und jene nach der Motivation, den Strategien und Arbeitsfeldern sowie im Ergebnis den transdisziplinären, sehr unterschiedlichen Werken.
Olaf Schirm, der diese Ausstellung als erste einer Reihe um die meist isoliert arbeitenden Künstler der Science-Art-Bewegung konzipiert hat, zählt sich selbst zu dieser Gruppe, deren Akteure er „Freie Radikale" nennt.
„Eine bisher überschaubare Zahl von technisch versierten, neugierigen Individuen, die keiner Gruppe angehören wollen und doch eine sind. Jeden einzelnen von ihnen zeichnet die Radikalität aus, einen Prozess so genau verstehen zu wollen, dass er durch den Künstler und sein – oft im Inneren komplexes und mühsam entstehendes – Werk wie ein Malmittel benutzt werden kann, um schließlich eine Geschichte zu erzählen oder auf innere und äußere Phänomene hinzudeuten. Diese Kunst fordert von dem Besucher und Interessierten die Zeit der Betrachtung, der Wahrnehmung. Wenn man sich diese Zeit gibt, dann wird man belohnt durch bleibende überraschende Erkenntnisse und Blickwinkel, die man nun in sich tragen kann.“ (Kurator Olaf Schirm)
Für Fragen zur Ausstellung, Galerie und vor allem den einzelnen künstlerischen Positionen stehe ich am 22. Januar 2020 moderierend zur Seite.

Ausstellungsdauer: 23.01.2020 - 29.02.2020
Künstler/innen:
Lucas Buschfeld www.lucasbuschfeld.com (*1983 Köln)
Edith Kollath www.edithkollath.com (*1977, Eutin)
Olaf Schirm www.olaf-schirm.de (*1958, Berlin)
Sebastian Wolf www.einsdreidrei.com (*1989, Deutschland). Die Viten befinden sich in der Pressemappe: https://bit.ly/2QeCosR 

Ebenso Bilder der Werke. Bildrechte: © By courtesy of the artist. Abdruck kostenfrei, Beleg/Link erwünscht. Hochauflösendes Bildmaterial kann auf Anfrage zugesendet werden pr@collectorsclub.berlin.

Besucherinformation: Während der Dauer der Ausstellung bieten die Künstler, der Kurator und das Galerieteam Führungen in deutscher oder englischer Sprache an (mit Anmeldung). Eintritt und Führung sind kostenlos. Galeriezeiten: Mittwoch - Samstag 13-19 Uhr. English version: den Ausstellungstext auf Englisch finden Sie unter www.discursus.info/exhibition/ DISKURS Berlin mit Sitz in Berlin initiiert, vermittelt und entwickelt den Aufbau eines internationalen Netzwerks der zeitgenössischen Kunstszene in Deutschland und Korea (mehr...).
 
In Vorfreude und mit herzlichen Grüßen

Jana Noritsch
---
Jana M. Noritsch - Head of Programs, Corporate Collection Consulting, Private Collection Researches, and Moderation of Beyond Collecting 

Postanschrift: 
Collectors Club Berlin
Prenzlauer Allee 186
10405 Berlin
Netzwerk: Collectors Club Berlin www.collectorsclub.berlin/news

Bild: Olaf Schirm: „SWARM“, kinetische Soundinstallation, 2019

Infos:
www.collectorsclub.berlin/news