Interaktive Displays für die Ausstellung und als Info-Center im Museumsfoyer

BenQ liefert die Hardware - museum.de kreiert Ihre individuelle Anwendung

 

 

Multimediastationen von BenQ mit Online-Anbindung

Ein weiterer Baustein zum vernetzten Museum ist der Einsatz von individuell bespielbaren Multimedia-Displays. In Kooperation mit dem Hardware-Hersteller BenQ bietet museum.de die All-In-One-Komplettlösung an. In der heutigen Welt ist die Interaktion mit Touch-Inhalten eine Selbstverständlichkeit. Die Kunden erwarten intuitive, reaktive und ansprechende Anzeigen.
 
Wir von museum.de erstellen Ihre interaktiven Anwendungen individuell nach Ihren Vorstellungen.

Die Gäste bedienen das System ganz intuitiv. Es können u.a. Bildergalerien, Filme und Websites integriert werden.
Nachdem die grundlegende Anwendung erstellt ist, kann das System auch dynamische Inhalte anzeigen, die Sie selbst über den Datenpflegebereich von museum.de eingeben können.
 
Einsatz im Museumsfoyer
Die interaktiven Monitore können über einen vorkonfigurierbaren Plan automatisch  ein- und ausgeschaltet werden. Ein bewährter Einsatz ist die inhaltliche Vermittlung in der Ausstellung oder als Info-Zentrale im Eingangsfoyer. Hier können z.B. aktuelle Veranstaltungshinweise oder die Termine für die nächsten Gruppenführungen angezeigt werden. Beispielsweise werden an der zentralen Anwendung im Eingangsbereich wichtige Serviceinfos (Plan, Angaben zu barrierefreien Angeboten, Öffnungszeiten, Preise, usw.) angezeigt werden.
Museen mit einem PREMIUM AUDIOGUIDE MUSEUM.DE können ihre Stationen direkt einbinden, damit der Gast schon einen ersten Eindruck von der Ausstellung erhält. Hier wird auch ein zentraler QR-Code bereit gestellt und kurz erläutert, wie der Audioguide auf dem Smartphone der Gäste gestartet wird.
Das System funktioniert robust und selbsterklärend. Das Konzept sieht vor, das Personal an der Kasse zu entlasten.
 
Einsatz in der Ausstellung
Ein anderer sinnvoller Einsatz besteht in der Platzierung innerhalb der Ausstellung. Ein Display kann beispielsweise die Auswahl aller gezeigten Exponate bereit stellen. Nach der Selektion durch den Gast können weitere Informationen mit Text und ggf. zusätzlichen Bildern zum Exponat angezeigt werden. Der Besucher selektiert selbst, welche und wieviel Informationen er zum jeweiligen Ausstellungsstück angezeangezeigt bekommen möchte. Sinnvoll ist auch eine Selektierung nach Sprache. Lange konventionelle Texttafeln mit ausführlichen Texten in mehreren Sprachen werden auf diese Art und Weise nach Bedarf angezeigt. 

 

 

   

IL550 – Interactive Signage in 55 Zoll

Die Präsentation multimedialer Inhalte mit Touch-Support erfreut sich heute immer stärkerer Beliebtheit. Vor allem museale Ausstellungsrundgänge mit Info-Displays und Touch-Unterstützung binden Besucher in das Ausstellungskonzept ein und ergänzen herkömmliche Frontalinformation um erlebbare und fühlbare Eindrücke.

Das IL550 Interactive Signage-Display ist mit modernster Hardware ausgestattet und stellt für virtuelle Ausstellungsrundgänge oder als Infoplattform eine individuell anpassbare und frei skalierbare Allround-Lösung dar.

Maße (B x H x T) (mm) 1271,0 x 741,8 x 91,4 mm
Auflösung (Pixel) 1920 x 1080
Blickwinkel (Horizontal / Vertikal) 178° / 178° (für alle drei Systeme)
Bildformat 16:9
Displayausrichtung Querformat / Hochformat

 

 

ST860K – Riesiges 4K Smart Signage-Display in 86 Zoll

Mit dem ST860K erlangen Sie die volle Aufmerksamkeit Ihrer Museumsbesucher, z.B. bei multimedialen Inhalten wie Bilder-Alben oder Filmbeiträge, die jeweils interaktiv durch den Besucher ausgewählt und gestartet werden können.
 

Das riesige 86‘‘-Display des ST860K brilliert durch lebensgroße, kristallklare 4K-Bilder.

Maße (B x H x T) 1934 x 1110 x 83 mm
Auflösung 3840 x 2160 UHD
Bildformat 16:9
Displayausrichtung Querformat / Hochformat

 

 

 

 

BH3801 – Interactive Signage “Bar-Type-Display” in 38 Zoll

„Bar-Type“ – vom englischen „bar“/Balken definiert die sehr schlanke Erscheinung der speziell für Präsentationsflächen konzipierten Signage-Displays von BenQ. Insbesondere für multimedial gestaltete Ausstellungsrundgänge in Museen, bietet das 38‘‘ schlanke BH3801 zahlreiche Vorteile.

Es lässt sich hervorragend in oder zwischen Ablageflächen integrieren, um Ihrem Publikum Angebote, Informationen oder thematische Erläuterungen zu präsentieren.

Maße (B x H x T) 728,8 x 162,4 x 45,5 mm
Auflösung 1920 x 600 Pixel
Bildformat 16:5
Displayausrichtung Querformat / Hochformat

 

 

 

Das System lässt sich harmonisch im Hoch- und Querformat in die Ausstellung integrieren

Alle Systeme können sowohl im Hoch- als auch im Querformat in der Ausstellung auf gestellt werden. Ein All-in-one-Device, welches sehr gut ohne externen Mediaplayer oder Lautsprecher auskommt und vor allem ohne störenden Kabelsalat!

Das Glas jedes unserer Stretch-Displays ist mit einer nicht reflektierenden Beschichtung versehen, die jedem Display eine eigene Eleganz verleiht, mit der es sich ebenso perfekt in kleine Verkaufsräume wie High-end-Verkaufsumgebungen integriert.

Die Oberflächen sind kratzfest, also unempfindlich z.B. gegenüber Fingernägel oder den getragenen Ringen der Gäste. Das Ein- und Ausschalten der Geräte erfolgt vollautomatisch und individuell nach Ihren Öffnungszeiten.

Fotos: BenQ

 

Bestellungen und Anfragen:

Für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch oder einer Angebotsanfrage kontaktieren Sie uns gern:

museum.de
Turm am Ostwall
Uwe Strauch
Postfach 1156
Ostwall 2
46509 Xanten, Deutschland
Tel +49 (0)2801-9882072
Fax +49 (0)2801-9882073
contact@museum.de

Stand 12.2019