OBERPFÄLZER FREILANDMUSEUM NEUSATH- PERSCHEN

Neusath 200, 92507 Nabburg, Germany

How to find us:

Street
Neusath 200
Zip, City
92507 Nabburg
Country
Germany
Phone
09433 2442-0
Fax
09433 2442-3222

Web
http://www.freilandmuseum.org
Email
freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de
Öffnungszeiten
Mon: closed
Tue: 09:00 – 18:00
Wed: 09:00 – 18:00
Thu: 09:00 – 18:00
Fri: 09:00 – 18:00
Sat: 09:00 – 18:00
Sun: 09:00 – 18:00


Other
Öffnungszeiten während der Museumssaison vom 09.03. bis 03.11.2019
Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr
(Montags nur an Feiertagen geöffnet)

Freilandmuseum Neusath

Dienstag - Sonntag 9 - 18 Uhr
Montag geschlossen (ausgenommen Feiertage)

Bauernmuseum in Perschen

Samstag, Sonntag und Feiertage
von 9 bis 18 Uhr



Standard entry fee
6,00 €
Admission charges
Erwachsene 6,00 Euro

Schüler, Studenten, Behinderte,
Teilnehmer am Freiwilligendienst,
Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte 4,00 Euro

Familien-Tageskarte (2 Erwachsene und minderjährige Kinder): 13,00 Euro




Kids
bis 6 Jahre frei

Families
13,00 €

Students
4,00 €

Seniors
6,00 €

Disabled person
4,00 €

Description

Das Oberpfälzer Freilandmuseum des Bezirks Oberpfalz in Neusath-Perschen bei Nabburg bietet Einblicke in das ländlich-bäuerliche Leben früherer Zeit. Es ist eine Bildungseinrichtung mit hohem Erlebniswert.

Die mittlerweile 50 wieder errichteten Gebäude zeigen das Bauen, Wohnen und Wirtschaften der letzten 300 Jahre in ihrer regionalen und sozialen Vielfalt. Die Häuser bewohnten einst Bauern, Söldner, Häusler, Weber, Hirten, Müller, Jäger und Adelige.

Als kulturgeschichtliche Zeugnisse wurden die Gebäude, die an ihrem ursprünglichen Standort nicht mehr erhalten werden konnten, in das Museum versetzt. Nach und nach werden sie authentisch eingerichtet.

Der rund zweistündige Rundgang führt vom "Stiftlanddorf" über das "Waldlerdorf" zum "Mühlental" und "Juradorf" - vom Vierseithof über das Hirtenhaus zum Landsassengut, von der Kapelle zum Wirtshaus. Eine eigene Baugruppe mit Häusern in der für die mittlere Oberpfalz typischen Bauweise soll ländliches Handwerk und Landhandel dokumentieren. Dazu gehört neben einer Schmiede auch die Raiffeisenlagerhalle aus Floß aus dem Jahr 1899.

Place on the map

Accessibility

Entrances and paths to the building


  • Access stairless
  • Access with ramp
  • Dooe width (in cm) 150

Lifts in the building


  • Access with ramp

Others


  • Disabled toilet

Labeling of the exhibition


  • Acoustically accessible exhibition objects

Guided tours to permanent and special exhibitions


  • Educational programs for visitors with learning difficulties