Kategorien
Museumsticker

Neue Wege zur Kunst
Museumsprojekt für den 13. Europäischen Kulturmarken-Award nominiert

Das Staatliche Museum Schwerin, eines der Häuser der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern, hat sich mit seinem Projekt „Neue Wege zur Kunst“ um den Europäischen Kulturmarken-Award beworben und wurde nominiert.

Kategorien
Termin

Freier Eintritt in Hamburger Museen am Tag der Reformation

Am Mittwoch, 31. Oktober 2018, bieten zahlreiche Hamburger Museen kostenlosen Eintritt und ein vielfältiges Programm

Kategorien
Termin

20. Langen Nacht der Münchner Museen

Am 20.Oktober 2018 ab 19:00-02:00 fängt die 20. Lange Nacht der Museen in München statt.

Kategorien
Museumsticker

Verschollene Zeichnungen des Malers Gustav Klimt wiederentdeckt

Nach einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) sind vier verschollene Werke des Wiener Jugendstil-Malers Gustav Klimt in Leipzig im Museums der bildenden Künste wiederentdeckt worden.

Der Museumsdirektor Alfred Weidinger erklärte gegenüber Radiowelle MDR KULTUR, dass sie im Depot aufgetaucht seien. Diese kolorierte Zeichnungen hatte der Bildhauer Max Klinger einst privat gekauft hat. „Das ist eine absolute Rarität, weil gerade kolorierte Zeichnungen von Klimt absolut selten sind“, so der Museumsdirektor.

Drei der vier Blätter sind laut MDR von Samstag an im Klinger-Saal des Museums zu sehen. Sie werden parallel zur großen Klimt-Ausstellung im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) gezeigt, 2018 ist sie die einzige Klimt-Schau in Europa außerhalb Österreichs. Anlass ist der 100. Todestag des Wiener Jugendstil-Meisters. Die Ausstellungen in Leipzig und Halle laufen bis zum Januar 2019.

Quelle:

https://www.mdr.de/kultur/themen/gustav-klimt-zeichnungen-wiederentdeckt-100.html

Bildnachweis:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:The_Kiss_-_Gustav_Klimt_-_Google_Cultural_Institute.jpg

Kategorien
Museumstreffen Redaktion

Rückblick auf das MUSEUMSTREFFEN 2018

Am 27. September fand das MUSEUMSTREFFEN 2018 in Essen auf dem Areal vom UNESCO-Welterbe Zollverein in Kooperation mit dem Ruhr Museum statt.