Station: [13] Ortsteile „Trabanten“, Dotzheimer Familien

  • Siedlung Talheim
  • Wintermeyer-Urkunde von 1665

M: Jahrhundertelang war Dotzheim nicht über die Grenzen des historischen Ortskerns hinausgewachsen. Doch im Laufe des 20. Jahrhunderts änderte sich das Bild: Das Schloss Freudenberg entstand 1904 und ab 1932 die gleichnamige Siedlung. Auch die Siedlung „Märchenland“ wurde vor dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Siedlung Kohlheck nördlich von Dotzheim zahlreiche Aussiedlerfamilien aus dem Sudetenland auf.

Rechts neben der Vitrine stellen wir Ihnen die Siedlung Talheim vor, die in den 1920er Jahren gegründet wurde, um Veteranen mit preiswertem Bauland zu versorgen. Daraus wurde in den letzten Jahren ein großes Neubaugebiet, das nun “Sauerland” genannt wird. Der heute größte Dotzheimer Vorort ist allerdings der Schelmengraben, der in den 1960er und 1970er Jahren entstand, wo früher Äcker und Streuobstwiesen dominierten. Der Schelmengraben ist nach einem Hohlweg benannt, der einst in süd-westlicher Richtung aus dem Dorf Dotzheim hinausführte. Zwei historische Fotos erinnern an den Waldweg, der mit dem Bau der Siedlung verschwand.

M: Eine Wand der rechten Raumseite ist den Schulen in Dotzheim gewidmet. Interessant sind die alten Schulbänke, die im Raum verteilt stehen.

F: An der Fensterseite des Raumes lernen Sie einige alteingesessene Dotzheimer Familien kennen:

Familie Nicolai ist die älteste hier ansässige Familie. Sie ist schon 1638 in Dotzheim nachweisbar. Am Ende des Dreißigjährigen Krieges lag Dotzheim einige Jahre verlassen da. Doch als die Gefahr vorüber war, kamen einige Familien, darunter auch die Nicolais, zurück.

Die heute personenreichste Dotzheimer Familie ist die Familie Rossel. Auch die Familie Wintermeyer ist weit verbreitet. Heute existieren etwa 300 Träger dieses Namens. Die Einwanderung der Wintermeyers nach Dotzheim ist gut dokumentiert. Eine Abstammungsurkunde aus dem Jahr 1665, die hier als Faksimile ausgestellt ist, befindet sich noch heute in Familienbesitz.

Viele der alteingesessenen Dotzheimer Familien sind bis heute Winzer und Weinbauern. Und um den Weinbau geht es im nächsten Raum, bei unserer Station 14.