Betrachten und betrachtet werden Der BLICK AUF HEUTE in Zeiten des Selfie-Wahns Donnerstag, 23.1.2020, 20 Uhr Podiumsdiskussion Täglich sind wir einer Flut von Bildern ausgesetzt, die über die Medien verbreitet werden. Sie beeinflussen unsere Konstruktion der Wirklichkeit. Folgt der Kunstbetrieb diesem Blick? Welche Rolle spielen dabei Museen und Galerien? Kann Kunst dazu beitragen, über ästhetische Erfahrungen unsere Sehweise zu entschleunigen, andere Perspektiven einzunehmen, verschiedene Handlungsoptionen auszuloten? Künstlerinnen und Künstler aus der Region haben im Rahmen der 1. Taunus Kunst Triennale in ihren Werken dazu Stellung bezogen. Wie kann das künstlerische Potenzial abseits der großen Ausstellungen sichtbar gemacht und gestärkt werden? DER BLICK AUF HEUTE wird in seinen ganz unterschiedlichen Facetten Thema unserer Podiumsdiskussion sein.   Es diskutieren: Dr. Eva Scheid, Leiterin des Stadtmuseums, Hofheim Christine Rother-Ulrich, Galeristin, Wiesbaden Claudia Poeschmann, Künstlerin, Hochheim Christian Kaufmann, Leiter der Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt Christoph Schütte, Freier Journalist, Frankfurt (Moderation)   Vorverkauf 10/8/5 €, Abendkasse 12/10/6 Bis 18 Jahre frei Einlass ab 19 Uhr Besuch der Ausstellung, kleiner Imbiss und Getränke inklusive In Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Hofheim
23. Jan 2020 - 00:00
Burgstraße 11
Hofheim
65719
Germany

Current event for "Stadtmuseum Hofheim am Taunus"

Betrachten und betrachtet werden - Der BLICK AUF HEUTE in Zeiten des Selfie-Wahns - PODIUMSDISKUSSION IM STADTMUSEUM

23. Jan 2020 - 00:00 – 23. Jan 2020 - 00:00
Stadtmuseum Hofheim am Taunus

Betrachten und betrachtet werden

Der BLICK AUF HEUTE in Zeiten des Selfie-Wahns

Donnerstag, 23.1.2020, 20 Uhr

Podiumsdiskussion

Täglich sind wir einer Flut von Bildern ausgesetzt, die über die Medien verbreitet werden. Sie beeinflussen unsere Konstruktion der Wirklichkeit. Folgt der Kunstbetrieb diesem Blick? Welche Rolle spielen dabei Museen und Galerien? Kann Kunst dazu beitragen, über ästhetische Erfahrungen unsere Sehweise zu entschleunigen, andere Perspektiven einzunehmen, verschiedene Handlungsoptionen auszuloten?

Künstlerinnen und Künstler aus der Region haben im Rahmen der 1. Taunus Kunst Triennale in ihren Werken dazu Stellung bezogen. Wie kann das künstlerische Potenzial abseits der großen Ausstellungen sichtbar gemacht und gestärkt werden?

DER BLICK AUF HEUTE wird in seinen ganz unterschiedlichen Facetten Thema unserer Podiumsdiskussion sein.

 

Es diskutieren:

Dr. Eva Scheid, Leiterin des Stadtmuseums, Hofheim

Christine Rother-Ulrich, Galeristin, Wiesbaden

Claudia Poeschmann, Künstlerin, Hochheim

Christian Kaufmann, Leiter der Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt

Christoph Schütte, Freier Journalist, Frankfurt (Moderation)

 

Vorverkauf 10/8/5 €, Abendkasse 12/10/6

Bis 18 Jahre frei

Einlass ab 19 Uhr

Besuch der Ausstellung, kleiner Imbiss und Getränke inklusive

In Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Hofheim

Infos:
https://www.hofheim.de/events/Januar__2020/fuehrung-am-sonntag_taunus-kunst-triennale_78765_79056.php