Ausstellung der Historischen Bibliothek Rastatt: Faszination Geschichte – Altertumsbegeisterung im 18. und 19. Jahrhundert   Vom 26. Juni 2022 bis zum 5. Februar 2023   Die Ausstellung ist geöffnet: jeden 2. Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr (26.06., 10.07., 24.07., 07.08., 21.08., 04.09., 18.09., 02.10., 16.10., 30.10., 01.11., 13.11., 27.11., 11.12., 25.12.2022 sowie 01.01., 15.01., 29.01., 05.02.2023), während öffentlicher Führungen und nach Anmeldung.   Eröffnung: 23. Juni 2022 – 19:00 Uhr; mit Rundgang durch die Ausstellung und Stehempfang   Die Rückbesinnung des lateinischen Europa auf seine griechischen Wurzeln wurde im 18. Jahrhundert zu einer grundlegenden Erfahrung und erschien – in Reaktion auf die damals geltenden, höfisch-barocken Sitten – als einzig möglicher Weg zum „wahren Menschentum“. Dies änderte sich seit der Französischen Revolution: Auf der Suche nach der eigenen historischen Identität entstehen an den Universitäten Geschichtswissenschaft und Archäologie. Parallel dazu etablieren sich erste Altertums- und Geschichtsvereine, die maßgeblich dieses historische Bewusstsein in der Bevölkerung verbreiteten und erstmals so etwas wie ein allgemeines „Nationalbewusstsein“ schufen. Wertvolle Exponate aus dem Bestand der Historischen Bibliothek zeigen die Entwicklung dieser bewegten Zeit. Die Ermordung Cäsars, Abguss einer Gemme, Rastatter Daktyliothek (1841)
26. Jun 2022 - 11:00
Lyzeumstr. 11
Rastatt
76437
Germany

Current event for "Historische Bibliothek"

Faszination Geschichte – Altertumsbegeisterung im 18. und 19. Jahrhundert

26. Jun 2022 - 11:00 – 05. Feb 2023 - 17:00
Historische Bibliothek

Ausstellung der Historischen Bibliothek Rastatt:

Faszination Geschichte – Altertumsbegeisterung im 18. und 19. Jahrhundert

 

Vom 26. Juni 2022 bis zum 5. Februar 2023

 

Die Ausstellung ist geöffnet: jeden 2. Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr (26.06., 10.07., 24.07., 07.08., 21.08., 04.09., 18.09., 02.10., 16.10., 30.10., 01.11., 13.11., 27.11., 11.12., 25.12.2022 sowie 01.01., 15.01., 29.01., 05.02.2023), während öffentlicher Führungen und nach Anmeldung.

 

Eröffnung: 23. Juni 2022 – 19:00 Uhr; mit Rundgang durch die Ausstellung und Stehempfang

 

Die Rückbesinnung des lateinischen Europa auf seine griechischen Wurzeln wurde im 18. Jahrhundert zu einer grundlegenden Erfahrung und erschien – in Reaktion auf die damals geltenden, höfisch-barocken Sitten – als einzig möglicher Weg zum „wahren Menschentum“. Dies änderte sich seit der Französischen Revolution: Auf der Suche nach der eigenen historischen Identität entstehen an den Universitäten Geschichtswissenschaft und Archäologie. Parallel dazu etablieren sich erste Altertums- und Geschichtsvereine, die maßgeblich dieses historische Bewusstsein in der Bevölkerung verbreiteten und erstmals so etwas wie ein allgemeines „Nationalbewusstsein“ schufen.

Wertvolle Exponate aus dem Bestand der Historischen Bibliothek zeigen die Entwicklung dieser bewegten Zeit.

Die Ermordung Cäsars, Abguss einer Gemme, Rastatter Daktyliothek (1841)

Visit the cultural regions of germany

All regions
All regions