25.3. bis 29.8.2021 Zum 150-jährigen Jubiläum der Eröffnung des Palmengartens und zum dreißigsten Geburtstag des GrünGürtels präsentiert das Historische Museum mit „Die Stadt und das Grün" zwischen März und Oktober 2021 gleich drei Ausstellungen über den Umgang mit dem Stadtgrün in Frankfurt in Zeiten von Klimawandel und Wohnungsknappheit. Im Fokus stehen die Geschichte und Gegenwart öffentlicher Grünflächen und Parks, Urban Gardening in Frankfurt sowie die ökologische und gesellschaftspolitische Dimensionen des Stadtgrüns. Durch die Niederlegung der Stadtbefestigung zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand mit den Wallanlagen einen neuer urbaner Raum. In der Folge bekommen Grünflächen in der städtebaulichen Entwicklung einen neuen Stellenwert mit weitreichender Bedeutung für die Frankfurter*innen. Wie wurden die neuen Alleen und (Garten)plätze, Vergnügungsorte wie der Palmengarten von der Stadtbevölkerung wahrgenommen und bewertet? Welche Funktionen hatten Volksparks und Kleingartenanlagen zur Zeit ihrer Entstehung und heute? Wie und wo plant die Stadt neue Freiflächen und wie nutzen die Bürger*innen die Grünflächen? Die kulturhistorische Ausstellung verfolgt die Entwicklung der Parks und Grünflächenplanung in Frankfurt seit dem 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Der Bogen spannt sich von den bürgerlichen Gärten vor der Stadt über die Entstehung der Wallanlagen als erste städtische Parkanlage bis hin zum Hafenpark am Mainufer. Die Ausstellung macht deutlich, dass gerade in Zeiten von starkem Bevölkerungszuwachs, vielfältigen Freizeitbedürfnissen und Klimawandel die Grünflächen wesentlich für ein gutes Stadtklima sind. Neben der Ausstellung auf Ebene 0 im neuen Ausstellungshaus finden das Stadtlabor „Gärtnern Jetzt!“ und die Ausstellung Umwelt, Klima & Du im Jungen Museum statt.
18. Mar 2021 - 00:00
Saalhof 1
Frankfurt
60311
Germany

Current event for "Historisches Museum Frankfurt"

Die Stadt und das Grün - Frankfurter Gartenlust

18. Mar 2021 - 00:00 – 19. Sep 2021 - 00:00
Historisches Museum Frankfurt

25.3. bis 29.8.2021

Zum 150-jährigen Jubiläum der Eröffnung des Palmengartens und zum dreißigsten Geburtstag des GrünGürtels präsentiert das Historische Museum mit „Die Stadt und das Grün" zwischen März und Oktober 2021 gleich drei Ausstellungen über den Umgang mit dem Stadtgrün in Frankfurt in Zeiten von Klimawandel und Wohnungsknappheit. Im Fokus stehen die Geschichte und Gegenwart öffentlicher Grünflächen und Parks, Urban Gardening in Frankfurt sowie die ökologische und gesellschaftspolitische Dimensionen des Stadtgrüns.

Durch die Niederlegung der Stadtbefestigung zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand mit den Wallanlagen einen neuer urbaner Raum. In der Folge bekommen Grünflächen in der städtebaulichen Entwicklung einen neuen Stellenwert mit weitreichender Bedeutung für die Frankfurter*innen. Wie wurden die neuen Alleen und (Garten)plätze, Vergnügungsorte wie der Palmengarten von der Stadtbevölkerung wahrgenommen und bewertet? Welche Funktionen hatten Volksparks und Kleingartenanlagen zur Zeit ihrer Entstehung und heute? Wie und wo plant die Stadt neue Freiflächen und wie nutzen die Bürger*innen die Grünflächen?

Die kulturhistorische Ausstellung verfolgt die Entwicklung der Parks und Grünflächenplanung in Frankfurt seit dem 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Der Bogen spannt sich von den bürgerlichen Gärten vor der Stadt über die Entstehung der Wallanlagen als erste städtische Parkanlage bis hin zum Hafenpark am Mainufer. Die Ausstellung macht deutlich, dass gerade in Zeiten von starkem Bevölkerungszuwachs, vielfältigen Freizeitbedürfnissen und Klimawandel die Grünflächen wesentlich für ein gutes Stadtklima sind.

Neben der Ausstellung auf Ebene 0 im neuen Ausstellungshaus finden das Stadtlabor „Gärtnern Jetzt!“ und die Ausstellung Umwelt, Klima & Du im Jungen Museum statt.

Infos:
https://historisches-museum-frankfurt.de/de/gartenlust