Ein Hochhaus, das wochenlang kryptische Lichtzeichen in den nächtlichen Stadtraum hinausstrahlt, eine ehemalige Synagoge, aus deren Fenstern gleißendes Licht die Umgebung erhellt oder ein Ensemble von weltweit gespendeten Straßenlaternen als Solidaritätserklärung an die vom Erdbeben zerstörte neuseeländische Stadt Christchurch: Es sind vor allem starke Interventionen im öffentlichen Raum wie diese, die den Konzeptkünstler Mischa Kuball (*1959) international bekannt gemacht haben. Mit seinen Installationen, Performances, Fotografien und Projektionen erforscht Kuball urbane Situationen, architektonische Strukturen und gesellschaftliche Rezeptionsmuster. Dabei verfolgt er einen Räume und Zeiten übergreifenden Netzwerkgedanken. Das Ausstellungs- und Publikationsprojekt ReferenzRäume bietet erstmals einen retrospektiven Querschnitt durch Mischa Kuballs Werk der letzten drei Jahrzehnte. Mit großzügiger Förderung der Stiftungkunstfonds und der Kunststiftung NRW. Medienpartner ist Arte. In Kooperation mit dem Museum Morsbroich Kulturstadt Leverkusen.
08. May 2021 - 11:00
Hollerplatz 1
Wolfsburg
38440
Germany

Current event for "Kunstmuseum Wolfsburg"

Mischa Kuball. ReferenzRäume

08. May 2021 - 11:00 – 19. Sep 2021 - 18:00
Kunstmuseum Wolfsburg

Ein Hochhaus, das wochenlang kryptische Lichtzeichen in den nächtlichen Stadtraum hinausstrahlt, eine ehemalige Synagoge, aus deren Fenstern gleißendes Licht die Umgebung erhellt oder ein Ensemble von weltweit gespendeten Straßenlaternen als Solidaritätserklärung an die vom Erdbeben zerstörte neuseeländische Stadt Christchurch: Es sind vor allem starke Interventionen im öffentlichen Raum wie diese, die den Konzeptkünstler Mischa Kuball (*1959) international bekannt gemacht haben. Mit seinen Installationen, Performances, Fotografien und Projektionen erforscht Kuball urbane Situationen, architektonische Strukturen und gesellschaftliche Rezeptionsmuster. Dabei verfolgt er einen Räume und Zeiten übergreifenden Netzwerkgedanken. Das Ausstellungs- und Publikationsprojekt ReferenzRäume bietet erstmals einen retrospektiven Querschnitt durch Mischa Kuballs Werk der letzten drei Jahrzehnte.

Mit großzügiger Förderung der Stiftungkunstfonds und der Kunststiftung NRW. Medienpartner ist Arte. In Kooperation mit dem Museum Morsbroich Kulturstadt Leverkusen.

Infos:
https://www.kunstmuseum.de/