Die Erfahrungen von Kindern nehmen innerhalb der Auseinandersetzung mit Fluchtursachen und -gefahren eine besondere Rolle ein. Über zwei Jahre hat die Fotografin Edith Held mehr als 100 geflüchtete Kinder in Berliner Übergangsheimen besucht, porträtiert und interviewt. „Wer erlebt aktuelle Geschichte auf unbefangene Art intensiv? Wer erzählt ehrlich und ist in seiner Schilderung authentisch? Wie kann anschaulicher beschrieben werden, was gerade in der Welt geschieht, als durch Kinder?“ (Aus: Vorwort des Bildbandes NEUE WELT) Die Porträtaufnahmen werden begleitet von kurzen, eindrücklichen Aussagen der Porträtierten. Ihre Geschichten handeln von Wünschen und Träumen, von Krieg und Zerstörung, von Heimat und Flucht, vom Leben in Berlins Flüchtlingsheimen und ihren Hoffnungen auf ein besseres Leben. NEUE WELT ist eine eindrückliche Momentaufnahme junger Menschen zwischen sich öffnenden neuen Welten und denen, die sie verlassen mussten. Das Fotoprojekt NEUE WELT wurde in Zusammenarbeit mit Gunter Haedke, Initiator der galerie auf zeit, Berlin, von der Fotografin Edith Held realisiert und erstmals 2016 in Berlin gezeigt. In dem gleichnamigen Bildband NEUE WELT sind alle 105 Bilder und Geschichten enthalten. Preis: 25.00 Euro Edtih Held begann in den 1970er Jahren als Mode- und Werbefotografin. Ihre Bilder wurden u. a. im i-D Magazin, Cosmopolitan, Elle und Vogue abgedruckt. Nach Stationen in Paris und Wien lebt Edith Held heute in Berlin. Neben ihren kommerziellen Arbeiten realisiert sie freie konzeptionelle Fotoprojekte. https://www.edith-held.de
03. Apr 2021 - 10:00
Weinbergstraße 25-27
Kassel
34117
Germany

Current event for "Museum für Sepulkralkultur"

NEUE WELT. Ein Fotoprjekt von Edith Held

03. Apr 2021 - 10:00 – 31. Jul 2021 - 00:00
Museum für Sepulkralkultur

Die Erfahrungen von Kindern nehmen innerhalb der Auseinandersetzung mit Fluchtursachen und
-gefahren eine besondere Rolle ein. Über zwei Jahre hat die Fotografin Edith Held mehr als 100 geflüchtete Kinder in Berliner Übergangsheimen besucht, porträtiert und interviewt.

„Wer erlebt aktuelle Geschichte auf unbefangene Art intensiv? Wer erzählt ehrlich und ist in seiner Schilderung authentisch? Wie kann anschaulicher beschrieben werden, was gerade in der Welt geschieht, als durch Kinder?“
(Aus: Vorwort des Bildbandes NEUE WELT)

Die Porträtaufnahmen werden begleitet von kurzen, eindrücklichen Aussagen der Porträtierten. Ihre Geschichten handeln von Wünschen und Träumen, von Krieg und Zerstörung, von Heimat und Flucht, vom Leben in Berlins Flüchtlingsheimen und ihren Hoffnungen auf ein besseres Leben. NEUE WELT ist eine eindrückliche Momentaufnahme junger Menschen zwischen sich öffnenden neuen Welten und denen, die sie verlassen mussten.

Das Fotoprojekt NEUE WELT wurde in Zusammenarbeit mit Gunter Haedke, Initiator der galerie auf zeit, Berlin, von der Fotografin Edith Held realisiert und erstmals 2016 in Berlin gezeigt. In dem gleichnamigen Bildband NEUE WELT sind alle 105 Bilder und Geschichten enthalten. Preis: 25.00 Euro

Edtih Held begann in den 1970er Jahren als Mode- und Werbefotografin. Ihre Bilder wurden u. a. im i-D Magazin, Cosmopolitan, Elle und Vogue abgedruckt. Nach Stationen in Paris und Wien lebt Edith Held heute in Berlin. Neben ihren kommerziellen Arbeiten realisiert sie freie konzeptionelle Fotoprojekte. https://www.edith-held.de

Infos:
http://www.sepulkralmuseum.de