„Ein-Blick“ in die Vergangenheit… In den 1930er Jahren erstrahlt Schiltachs Stadtbild wieder. Eine Auswahl aus einer beeindruckenden Bilderserie um 1940 hält den Alltag in dieser Zeit fest. Im Fokus des Fotografen stand, was ihm wichtig erschien – Alltag anstelle großer Veranstaltungen oder Demonstrationen. Dokumentiert werden Straßenszenen, Stadtansichten und dazu Personenporträts, besonders aus dem Umfeld der Volksschule – ein einmaliges Panorama der über Jahrhunderte gewachsenen Bausubstanz. Wahrscheinlich stammen die Bilder von einem der damaligen Lehrer der Schule. Möglich ist dieser Einblick in die Zeit, weil in den 1930er Jahren die Fotografie revolutioniert wird. In mehreren Schritten verbessern sich die Möglichkeiten der Farbaufnahme. 1938 können Hobbyfotografen sogar ohne Stativ mit Farbdias ein „echtes“ farbiges Bild erschaffen, zu recht günstigen Preisen. Festgehalten werden neue historische Eindrücke, wenn auch längst nicht immer perfekt. Die vorsichtig restaurierten Dias sind einzigartige Dokumente einer Zeit, die sonst nur in Schwarz-Weiß-Aufnahmen verewigt wurde.
03. Apr 2020 - 00:00
Marktplatz 13
Schiltach
77761
Germany

Current event for "Museum am Markt"

Schiltach in Agfa-Color - frühe Farbaufnahmen vor 80 Jahren

03. Apr 2020 - 00:00 – 13. Sep 2020 - 00:00
Museum am Markt

„Ein-Blick“ in die Vergangenheit… In den 1930er Jahren erstrahlt Schiltachs Stadtbild wieder. Eine Auswahl aus einer beeindruckenden Bilderserie um 1940 hält den Alltag in dieser Zeit fest.

Im Fokus des Fotografen stand, was ihm wichtig erschien – Alltag anstelle großer Veranstaltungen oder Demonstrationen. Dokumentiert werden Straßenszenen, Stadtansichten und dazu Personenporträts, besonders aus dem Umfeld der Volksschule – ein einmaliges Panorama der über Jahrhunderte gewachsenen Bausubstanz. Wahrscheinlich stammen die Bilder von einem der damaligen Lehrer der Schule.

Möglich ist dieser Einblick in die Zeit, weil in den 1930er Jahren die Fotografie revolutioniert wird. In mehreren Schritten verbessern sich die Möglichkeiten der Farbaufnahme. 1938 können Hobbyfotografen sogar ohne Stativ mit Farbdias ein „echtes“ farbiges Bild erschaffen, zu recht günstigen Preisen. Festgehalten werden neue historische Eindrücke, wenn auch längst nicht immer perfekt. Die vorsichtig restaurierten Dias sind einzigartige Dokumente einer Zeit, die sonst nur in Schwarz-Weiß-Aufnahmen verewigt wurde.

Infos:
https://www.schiltach.de/102