Zum ersten Mal seit ihrem Bestehen gibt die Gerisch-Stiftung Einblicke in eine hochkarätige, auf internationale zeitgenössische Kunst ausgerichtete Privatsammlung. Und das mit einer Sammlung aus dem eigenen Land, sprich Schleswig-Holstein. Von Ende April bis Anfang Oktober zeigt die Stiftung eine repräsentative Auswahl aus den rund 200 Objekten der Kieler Sammlung Haus N. Um möglichst viele ihrer Aspekte und Artefakte zu berücksichtigen, ist die Ausstellung zweigeteilt. Anfang August (ab 8.8.) wird sie mit einem zweiten, von mehreren Kuratoren betreuten Teil fortgesetzt. Die Sammlung Haus N umfasst Werke zumeist junger internationaler Kunst aller Gattungen und Medien: von Malerei über Skulptur bis Installation, von Fotografie über Film bis Video. Darunter befinden sich zahlreiche Werke von aufstrebenden Künstlern und etablierten Namen. Um nur einige zu nennen: der kolumbianische shooting star Oscar Murillo (1986), Thorsten Brinkmann (Hamburg) (1971), Alicja Kwade (1979 Polen/Deutschland), Santiago Sierra (1966, Spanien) und Wu Tsang  (1982, USA).
25. Apr 2015
Brachenfelder Straße 69 (Postadresse: Hauptstr. 1)
Neumünster
24536
Deutschland

Aktueller Termin von "Herbert Gerisch-Stiftung"

VOM GROSSEN UND GANZEN. DIE KIELER SAMMLUNG HAUS N/Teil 1

Herbert Gerisch-Stiftung 25. Apr 2015 – 26. Jul 2015

Zum ersten Mal seit ihrem Bestehen gibt die Gerisch-Stiftung Einblicke in eine hochkarätige, auf internationale zeitgenössische Kunst ausgerichtete Privatsammlung. Und das mit einer Sammlung aus dem eigenen Land, sprich Schleswig-Holstein. Von Ende April bis Anfang Oktober zeigt die Stiftung eine repräsentative Auswahl aus den rund 200 Objekten der Kieler Sammlung Haus N. Um möglichst viele ihrer Aspekte und Artefakte zu berücksichtigen, ist die Ausstellung zweigeteilt. Anfang August (ab 8.8.) wird sie mit einem zweiten, von mehreren Kuratoren betreuten Teil fortgesetzt.
Die Sammlung Haus N umfasst Werke zumeist junger internationaler Kunst aller Gattungen und Medien: von Malerei über Skulptur bis Installation, von Fotografie über Film bis Video. Darunter befinden sich zahlreiche Werke von aufstrebenden Künstlern und etablierten Namen. Um nur einige zu nennen: der kolumbianische shooting star Oscar Murillo (1986), Thorsten Brinkmann (Hamburg) (1971), Alicja Kwade (1979 Polen/Deutschland), Santiago Sierra (1966, Spanien) und Wu Tsang  (1982, USA).