Seit 2012 präsentiert das Museum seine kunsthistorischen Forschungen sowie seine stadt- und alltagsgeschichtliche Sammlung in der Villa Oppenheim nahe dem Schloss Charlottenburg. Mit der Schau „WESTEN!“ zeigt es erstmals eine Dauerausstellung zur Geschichte des 2001 vereinigten Bezirks. Im Fokus steht die besondere Rolle der beiden „schönen Schwestern“ Charlottenburg und Wilmersdorf als zweites Stadtzentrum neben der historischen Mitte Berlins, als City-West. Multimedial und objektnah erzählt die Ausstellung von Ereignissen und Personen, die den Bezirk über gut drei Jahrhunderte geprägt haben: In einem Kino lassen vier Filme die wechselvolle Geschichte Charlottenburgs und Wilmersdorfs Revue passieren. Eine Medienstation veranschaulicht anhand historischer Karten die stadträumliche Entwicklung des Bezirks und bietet umfangreiche Bild- und Textinformationen zu hunderten von Personen, Bauten und Orten. In einem weiteren Ausstellungsraum laden sechs Nachbauten der markanten Ku’damm-Vitrine mit Museumsexponaten und einer Vielzahl an Leihgaben aus anderen Berliner Sammlungen zu einem Rundgang durch die Stadtgeschichte ein.   Bildnachweis: Georg Pahl, Blick durch den Lorbeerkranz der Viktoria auf der Siegessäule nach Westen, nach 1953 Copyright akg-images/Willo Göpel
02. Dec 2014 - 00:00
Schloßstr. 55 / Otto-Grüneberg-Weg
Berlin
14059
Germany

Current event for "Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim"

WESTEN! Stadtgeschichte Charlottenburg-Wilmersdorf

02. Dec 2014 - 00:00 – 02. Dec 2024 - 00:00
Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim

Seit 2012 präsentiert das Museum seine kunsthistorischen Forschungen sowie seine stadt- und alltagsgeschichtliche Sammlung in der Villa Oppenheim nahe dem Schloss Charlottenburg. Mit der Schau „WESTEN!“ zeigt es erstmals eine Dauerausstellung zur Geschichte des 2001 vereinigten Bezirks.

Im Fokus steht die besondere Rolle der beiden „schönen Schwestern“ Charlottenburg und Wilmersdorf als zweites Stadtzentrum neben der historischen Mitte Berlins, als City-West. Multimedial und objektnah erzählt die Ausstellung von Ereignissen und Personen, die den Bezirk über gut drei Jahrhunderte geprägt haben: In einem Kino lassen vier Filme die wechselvolle Geschichte Charlottenburgs und Wilmersdorfs Revue passieren. Eine Medienstation veranschaulicht anhand historischer Karten die stadträumliche Entwicklung des Bezirks und bietet umfangreiche Bild- und Textinformationen zu hunderten von Personen, Bauten und Orten. In einem weiteren Ausstellungsraum laden sechs Nachbauten der markanten Ku’damm-Vitrine mit Museumsexponaten und einer Vielzahl an Leihgaben aus anderen Berliner Sammlungen zu einem Rundgang durch die Stadtgeschichte ein.

 

Bildnachweis: Georg Pahl, Blick durch den Lorbeerkranz der Viktoria auf der Siegessäule nach Westen, nach 1953 Copyright akg-images/Willo Göpel