Historisch-Technisches Museum Sömmerda

Weißenseer Str. 15, 99610 Sömmerda, Germany

How to find us:

Street
Weißenseer Str. 15
Zip, City
99610 Sömmerda
Country
Germany
Phone
03634 623092
Email
museum@dreysehaus.de
Öffnungszeiten
Mon: 10:00 – 18:00
Tue: 11:00 – 18:00
Wed: closed
Thu: 10:00 – 18:00
Fri: 10:00 – 13:00
Sat: closed
Sun: 14:00 – 17:00

Description

Das Historisch-Technische Museum der Stadt Sömmerda gibt es seit 2005. Die Ausstellung befindet sich im ehemaligen, heute denkmalgeschützten, Wohnhaus des Nicolaus von Dreyse. 

Im Mittelpunkt der Exposition stehen Leben und Werk des Nicolaus von Dreyse; und zwar die Erfindung des Zündnadelgewehrs und der Beginn der heute über 200-jährigen industriellen Entwicklungsgeschichte seiner Heimatstadt Sömmerda. Gezeigt werden neben einer kleinen Sammlung historischer Waffen und deren Herstellung die Wohn- und Arbeitswelt des 19. Jahrhunderts.

Darüber hinaus sind die Person Heinrich Ehrhardt und die Entstehung der Fabrik "Rheinmetall" Sömmerda sowie die Entwicklung des Büromaschinenwerkes Sömmerda (BWS) und seine Produkte Inhalte der musealen Präsentation.

Place on the map

Audioguides

German

Audioguide [Deutsch]

Die Stadt Sömmerda in Thüringen blickt auf über 200 Jahre Industriegeschichte zurück: Den Grundstein legte Johann Nicolaus Dreyse mit der Entwicklung des Zündnadelgewehrs, das in der preußischen Armee tausendfach zum Einsatz kam. Später setzte man in Sömmerda vor allem auf zivile Metallwaren und Elektroerzeugnisse, wie auf die Produktion von Rechen- und Schreibmaschinen oder Druckern. In den 1980er-Jahren brachte die Entwicklung des ersten massenhaft hergestellten Personalcomputers der DDR Sömmerda den Titel Hauptstadt der Computer ein. 

Heute präsentiert das Historisch-Technische Museum Sömmerda im Dreyse Haus die historischen Fabrikationen. Zudem lädt der Kulturwanderweg Industriepark Sömmerda ein, an Originalschauplätzen die bewegte Geschichte des Industriestandorts von den Anfängen über die Zeit der Rheinmetall AG bis hin zum VEB Büromaschinenwerk Sömmerda kennen zu lernen.

Audioguide [Leichte Sprache]

Sömmerda ist eine kleine Stadt in Thüringen mit einer großen Geschichte. Zu DDR Zeiten nannte man Sömmerda auch "Hauptstadt der Computer". Denn, in Sömmerda wurde der erste Computer der DDR gebaut. In Sömmerda gab es auch viele Fabriken. Die erste große Fabrik hat Nicolaus Dreyse gebaut. Das war vor langer Zeit. Nicolaus Dreyse war ein großer Erfinder. Er hat das Zündnadelgewehr erfunden. Das war vor über 200 Jahren.

Heute berichtet das Historisch-Technische-Museum über die Erfindungen in Sömmerda. Im Museum sind auch das Gewehr und der DDR-Computer ausgestellt. Außerdem führt ein Audioguide in leichter Sprache durch Museum. Ein Audioguide ist eine Führung zum Hören. Es gibt auch einen Audioguide, durch das alte Fabrikgelände. Dort wird die Geschichte von Sömmerda und den Erfindern in leichter Sprache erzählt.