Jüdisches Museum Franken in Fürth

Königstr. 89, 90762 Fürth, Germany

How to find us:

Street
Königstr. 89
Zip, City
90762 Fürth
Country
Germany
Phone
0911-9509880
Fax
-

Web
http://www.juedisches-museum.org
Email
info@juedisches-museum.org
Öffnungszeiten
Mon: closed
Tue: closed
Wed: closed
Thu: 10:00 – 17:00
Fri: 10:00 – 17:00
Sat: 10:00 – 17:00
Sun: 10:00 – 17:00


Other
Sonderöffnungstage:
Oster- und Pfingstmontag
Schließtage:
Yom Kippur, 24. und 25 Dezember, 31.Dezember und 1.Januar
Standard entry fee
8 € Dauer- und Wechselausstellung
Admission charges
6 € Dauer- oder Wechselausstellung
Ermäßigt
5 € Dauer- und Wechselaausstellung
3 € Dauer- oder Wechselausstellung

(EC, Creditcarts)
nein

Kids
bis einschl. 12 Jahren: frei (außer im Schulverband)

Families
18 € (bis zu 5 Personen)

Description

Franken war eine bedeutende Wiege jüdischen Lebens in Süddeutschland mit insgesamt über 400 jüdischen Gemeinden. In diese fast 1000 Jahre umfassende jüdische Geschichte gibt das Jüdische Museum Franken faszinierende Einblicke. 

Hausgeschichte

Das Fürther Museumsgebäude ist auch selbst ein eindrucksvolles Exponat. Das ehemalige Wohn- haus von 1702 war bis ins späte 19. Jahrhundert im Besitz jüdischer Familien – darunter hebrä- ische Drucker und Kaufleute. Wie etwa die Familie Fromm, die verwandtschaftliche Beziehungen mit anderen Hoffaktoren wie den Models in Ansbach oder den Oppenheimers in Heidelberg, Stuttgart und Wien verband.

Seltene Zeugnisse aus dieser Zeit spiegeln den jüdischen Alltag wider: ein mit Grundwasser gefülltes Ritualbad im Keller aus der Erbauungs- zeit des Hauses, eine historische Laubhütte mit raffinierter Dachkonstruktion und die prächtigen barocken Stuckdecken im Hause. 

Ausstellung und Sammlung

In seiner Dauerausstellung präsentiert das Jüdische Museum Franken in Fürth eine der beeindruckendsten Sammlungen zur fränkisch- jüdischen Kultur. Von den mittelalterlichen Anfängen bis hin zu unserer Gegenwart zeigt die Ausstellung in 16 Stationen jüdisches Leben in Franken zwischen Heimat und Exil, Tradition und Anpassung, zwischen Vernichtung und Neubeginn.

Einen besonderen Platz nimmt auch die jüdische Geschichte Fürths in der Dauerausstellung ein. Fürth war vom 17. bis ins frühe 19. Jahrhundert das religiöse jüdische Zentrum Süddeutschlands mit mehreren Synagogen, Talmudschulen und hebräischen Druckereien. Auch als Geburtsstadt von Jakob Wassermann, Leopold Ullstein oder Henry Kissinger ist die Stadt heute bekannt. 

Place on the map

Services

getting there


Car parking
Parkhaus City-Center gegenüber
Connection public transport
ja, U-Bahn-Haltestelle Rathaus

Our museum has


wardrobe
ja
Lockers
ja
Loan Rollers & Rollers
nein
Lendable baby carriages and baby carriers
nein
Baby changing facilities
ja
WiFi
ja
Audioguides
ja
Publicly accessible library / archive / study rooms
ja
Cafe/Restaurant
ja
Museumsshop
ja
Event room / lecture rooms (rentable)
ja
Note regarding pets (if necessary, dog care on the spot)
nein
Notes on using your smartphone or cameras
ja
Guided tours and group offers
ja
First aid room
nein

Accessibility

Entrances and paths to the building


  • Access stairless
  • Marking of step edges

Lifts in the building


  • Access stairless

Others


  • Disabled toilet

Guided tours to permanent and special exhibitions


  • Educational programs for visitors with learning difficulties

Others


Additional information on Accessibility
Die historische Mikwe und die historische Laubhütte sind leider nicht barrierefrei.

Albums