Musée Prieuré du Vieux Logis

59 Av. de Saint-Barthélémy, 06100 Nice, France

How to find us:

Street
59 Av. de Saint-Barthélémy
Zip, City
06100 Nice
Country
France
Web
https://www.nice.fr/fr/culture/musees-et-galeries/prieure-du-vieux-logis

Description

Das Prieuré du Vieux-Logis lädt Sie zu einer Reise in die Vergangenheit ein und präsentiert Ihnen Sammlungen mittelalterlicher religiöser Kunst sowie eine Reihe von Gebrauchsgegenständen und Möbeln, die der hochwürdige Dominikanerpater Alfred Lemerre, ein Liebhaber alter Kunst, zusammengestellt hat. Die Sammlungen reichen vom 14. bis zum 17. Jahrhundert. Sie war eine Mühle und wurde im 19.Jahrhundert geschlossen.Dann wurde sie zu einem Bauernhof umfunktioniert, welchen der ehrwürdige Pater Lemerre erwarb, um ihn in ein Priorat umzuwandeln. Er ließ einen Vorbau, eine Treppe und ein Glockentürmchen hinzufügen, das Gebäude mit rotem Ocker anstreichen und in Vieux Logis umbenennen. 1922 ließ er sich dort nieder um seine Sammlungen von Möbeln und Kunstgegenständen aus dem späten Mittelalter aufzunehmen und zur Geltung zu bringen. Das Museum wird in dieser Form im Juni 1939 eröffnet.

Sie können dreizehn Räume besichtigen, darunter im Erdgeschoss ein Esszimmer mit alten Zinnarbeiten und Kirchturmhähnen, einen gotischen Saal, ein Schlafzimmer mit Renaissancemöbeln und eine Küche mit prächtigen Möbeln aus verschiedenen Epochen und Küchenutensilien. An den Wänden hängen einige religiöse Gemälde, die Pater Lemerre auf seinen Reisen gesammelt hat. Im Obergeschoss befinden sich die Kapelle, das Oratorium, die Sakristei und ein Schlafzimmer. Hier finden wir nicht nur Kunstgegenstände, sondern auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs, die das Museum zu einer lebendigen Erinnerung an die Vergangenheit machen.

Paul Valéry erklärte beim Verlassen des Vieux Logis: "Ich hatte gerade einen wahren Kunstgenuss ... aber was ich am meisten bewundere, ist die lange und geduldige Anstrengung, die Liebe und der Geschmack, die ein Mann mit bescheidenen Mitteln aufbringen musste, um ein Ensemble zusammenzustellen und so zu präsentieren, wie er es getan hat, dessen Erbauer, Sammler und, wenn ich es so sagen darf, Regisseur er ganz allein war."

Der alte, sehr schöne Garten in Nizza bereichert den Besuch dieses Hauses. Zu den emblematischsten Objekten dieses Museums gehört eine herrliche flämische Pietà aus dem 15.

Place on the map