Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens

Humboldtstr 11, 99423 Weimar, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Humboldtstr 11
PLZ/Ort
99423 Weimar
Land
Deutschland
Telefon
03643 81 83 31
Fax
03643 81 83 90

Web
http://www.alt-thueringen.de
E-Mail
museum@tlda.thueringen.de


Weitere Öffnungszeiten
Montag: geschlossen, Schülergruppen nach Anmeldung
Dienstag: 9.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch-Freitag: 9.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00 - 17.00 Uhr
Eintritt
Erwachsene: 3,50 €
Ermäßigte: 2,50 €
Schüler: 1,00 €
Familien: 6,00 €
Schülergruppen im Rahmen des Unterrichtes haben freien Eintritt.
Ausleihe des Audioguides unentgeltlich

Beschreibung

400 000 Jahre Thüringer Geschichte


Entdecken Sie   auf 1000 m² Ausstellungsfläche, in 26 Räumen archäologische Schätze aus 400.000 Jahren Thüringer Geschichte! Weit mehr als 3000 Exponate lassen den Alltag unserer Vorfahren in all seinen Facetten lebendig werden: Sachkultur, Technik, Hausbau, Kunst und nicht zuletzt der Mensch selbst stehen im Mittelpunkt der Dauerausstellung.
Stets am Puls aktuellster Erkenntnisse aus Archäologie und Forschung, vermittelt das Museum für Ur- und Frühgeschichte anschaulich und informativ die Besiedlungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte Thüringens. Einmalige originale Fundstücke, Modelle zum Staunen, lebensgroße Rekonstruktionen oder multimediale Installationen nehmen Sie mit auf eine Zeitreise durch die (Kultur-) Geschichte Thüringens. Von den Anfängen der Menschheit, über die Steinzeit und folgende Kulturen bis hinein ins Mittelalter wird Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes erlebbar.

 

Archäologische Highlights

Finden Sie im Museum für Ur- und Frühgeschichte weltweit beachtete archäologische Highlights: Zum Beispiel die Fundstücke des Lagers der Waldnashorn- und Waldelefantenjäger, des Bilzingslebener homo erectus oder die bedeutenden Menschenreste aus dem Travertingebiet von Weimar-Ehringsdorf, eine frühe Form des Neandertalers. Bewundern Sie kostbare Grabfunde, wie den Prachtschmuck aus Gold, Silber und Edelsteinen, der sich mit Luxusobjekten aus dem Römischen Reich umgebenden germanischen Fürstin von Haßleben bei Erfurt. Oder lassen Sie sich von archäologischen Zeugnissen aus der Zeit des Thüringer Königreiches, darunter Waffenfunde aus Bestattungen oder der reiche Goldschmuck der „Frau von Oßmannstedt“, in die Vergangenheit mitnehmen.

 

Ort auf der Karte

Barrierefreiheit

Eingänge und Wege zum Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Zugang-Türbreite (in cm) 128

Aufzüge im Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Zugang mit Rampe
  • Aufzug-Türbreite (in cm) 89

Sonstiges


  • Behinderten WC

Beschriftung der Ausstellung


  • Akustisch zugängliche Ausstellungsobjekte
  • Taktil zugängliche Ausstellungsobjekte

Führungen zu Dauer- und Sonderausstellungen


  • Tast-/Hörführungen
  • Pädagogische Programme für Besucher mit Lernschwierigkeiten

Sonstiges


Zusätzliche Informationen zum Thema Barrierefreiheit
Unser Haus ist barrierearm. Wir arbeiten für Sie ganz aktuell an der Optimierung der Barrierefreiheit und inklusiver Angebote. Derzeit halten wir ausgewählte, individuell zu vereinbarende Angebote für Menschen mit Einschränkungen bereit! Maßgeschneiderte Führungen, zum Beispiel in einfacher Sprache oder für Menschen mit Sinnesbehinderungen, und weitere Angebote vereinbaren Sie bitte mit unserer Museumspädagogin.