Museumsinsel Lüttenheid

Lüttenheid 40, 25746 Heide, Germany

How to find us:

Street
Lüttenheid 40
Zip, City
25746 Heide
Country
Germany
Phone
0481/63742
Web
https://museumsinsel.heide.de/
Email
museumsinsel@stadt-heide.de
Tags
Heimatmuseum, Literaturmuseum, Stadtmuseum, Museumsinsel, Klaus Groth, Dithmarscher Bauernrepublik, Comic, Malerei
Öffnungszeiten
Mon: closed
Tue: 11:30 – 17:00
Wed: 11:30 – 17:00
Thu: 11:30 – 17:00
Fri: 11:30 – 14:00
Sat: 14:00 – 17:00
Sun: 11:30 – 17:00


Other
An gesetzl. Feiertagen bleibt die Museumsinsel i.d.R. geschlossen.
Standard entry fee
4,00
Admission charges
Gruppenermäßigung (2,00) ab 10 Personen

(EC, Creditcarts)
nicht möglich

Kids
unter 6 Jahren frei

Families
8,00 €

Students
2,00 €

Seniors
keine Ermäßigung

Disabled person
keine Ermäßigung

Special combinations
Verbundkarte mit dem Brahmshaus (April-Oktober): Erwachsene 5,00 € | Ermäßigt 3,00 € | Familien 9,00 €

Annual pass
Erwachsene 20,00 € | Ermäßigt 10,00 €

Members of the Museums Associations
Freier Eintritt für Volontäre

Description

Unweit des großen Heider Marktplatzes liegt die Museumsinsel Lüttenheid.

Seit 2004 präsentiert die Museumsinsel mit ihren unterschiedlichen Häusern sowohl einen Einblick in das Leben und Wohnen der Menschen insbesondere des 19. Jahrhunderts als auch einen Überblick über die bis ins 15. Jahrhundert zurückreichende Geschichte Heides.

Das 1904 gegründete Museum zur Stadtgeschichte ist heute in drei Häusern auf dem Gelände der Museumsinsel untergebracht. In der „Alten Schmiede“ und dem „Stade-Haus“ zeigt sich die Heider Stadtgeschichte in verschiedenen Aspekten. Der Schwerpunkt liegt in der „Schmiede“ auf der Gründungszeit Heides 1434 und der Rolle der Stadt, die sie in der Dithmarscher Bauernrepublik spielte.

Im angrenzenden „Stade-Haus“ führt die Ausstellung durch die Geschichte der Stadt im späten 19. und 20. Jahrhundert bis hinein in die 1960er Jahre, u.a. mit den Sammlungen zu den Heider Comic-Pionieren Rudolph und Gus Dirks sowie dem Werk des Heider Malers Nicolaus Bachmann.

Im „Pferdestall“ erwartet den Besucher dann eine vielfältige Sammlung aus altem Heider Handwerk, so beispielsweise eine vollständige Schuhmacherei oder Tischlerei.

Des Weiteren zählt das Klaus-Groth-Literaturhaus zur Museumsinsel, welches im 1796 erbauten Geburtshaus des niederdeutschen Dichters Klaus Groth (1819 – 1899) beheimatet ist. Dem Besucher präsentiert sich in diesen vier Wänden anhand zahlreicher Originaldokumente und –objekte das ereignisreiche Leben des Quickborn-Dichters. Außerdem vermittelt das eingerichtete Haus einen Eindruck von der Lebenswelt in einem Müllerhaushalt des 19. Jahrhundert. Die enge Verbindung von Wohnen und Arbeit, die im Geburtshaus ersichtlich wird, war charakteristisch für das Leben auf Lüttenheid, dem Handwerker- und Kleinbürgerviertel Heides.

Place on the map

Services

Special educational offers for


Families with children
Kinderprogramm während der Sommerferien Regelmäßige museumspädagogische Angebote
Adolescents, pupils
Führungen für Schulgruppen auf Anfrage

getting there


Car parking
Öffentliche Parkplätze in der Nähe
Bus parking
nein
Connection public transport
ja

Our museum has


wardrobe
ja
Baby changing facilities
nein
WiFi
ja
Museumsshop
ja
Event room / lecture rooms (rentable)
ja
Note regarding pets (if necessary, dog care on the spot)
Haustiere sind nicht gestattet. Bei Nachweis der Berechtigung dürfen Therapietiere mitgeführt werden.
Notes on using your smartphone or cameras
Aufnahmen zu privaten Zwecken ohne Blitz erlaubt. Aufnahmen zu kommerziellen/publizistischen Zwecken nur in Absprache mit der Museumsleitung.
Guided tours and group offers
ja

Accessibility

Entrances and paths to the building


  • Access with ramp

Lifts in the building


  • Access with ramp

Others


  • Disabled toilet

Albums

Upcoming Events

Videos