Moderne Galerie

Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Bismarckstraße 11-15
PLZ/Ort
66111 Saarbrücken
Land
Deutschland
Telefon
0049 (0) 681 9964 234
Fax
0049 (0) 681 9964 248

Web
http://www.saarlandmuseum.de
E-Mail
service@kulturbesitz.de
Öffnungszeiten
Mo: geschlossen
Di: 10 – 18
Mi: 10 – 20
Do: 10 – 18
Fr: 10 – 18
Sa: 10 – 18
So: 10 – 18
Standard-Eintrittspreis
7 €
Eintritt
ermäßigt 5 € (z.B. Gruppen ab 10 Personen)
Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Berufsschüler und Studenten Eintritt frei.
Dienstagnachmittag ab 15 Uhr Eintritt frei.

Kinder
Eintritt frei

Studenten
Eintritt frei

Behinderte
ab 50 GdB mit Nachweis Eintritt frei

Jahreskarte
über Mitgliedschaft in der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes e.V. (http://www.gfsk-sb.de) ab 50,00 €/Jahr

Mitglieder Museumsverbände
ICOM, DMB, Bund deutscher KunsthistorikerInnen, VDK, CIMAM, SLLV mit Nachweis frei

Beschreibung

Die Moderne Galerie zählt zu den führenden Museen in Südwestdeutschland und ist die museale Leitinstitution des Saarlandes. Geprägt durch ihre grenznahe Lage, entfalten sich ihre reichen Bestände vom Impressionismus bis zur Gegenwart im Dialog insbesondere zwischen französischen und deutschen Strömungen.

Eigene Schwerpunkte von hohem Rang bilden die Malerei der Berliner Secession, der deutsche Expressionismus sowie die Kunst der École de Paris und des Informel. Das Museum beherbergt den Nachlass des Bildhauers Alexander Archipenko und verfügt über umfangreiche Graphische und Photographische Sammlungen, wobei letztere direkt auf den Begründer der „subjektiven fotografie“, Otto Steinert, zurückgeht.

Das Museumsgebäude zählt zu den wegweisenden Museumsbauten der frühen Bundesrepublik. Entworfen von dem St. Ingberter Architekten Hanns Schönecker und in drei Bauabschnitten zwischen 1965 und 1976 realisiert, genießt es heute aufgrund seines hohen architekturgeschichtlichen Ranges Denkmalschutz.

Mit ihrer Erweiterung hat die Moderne Galerie einen entscheidenden Schritt in die Zukunft getan. Sie kann ab sofort nicht nur ihre umfangreichen Sammlungen in viel größerem Maße als bisher zeigen, sondern öffnet sich auch stärker der zeitgenössischen Kunst.

Ort auf der Karte

Aktuelle Position

Service

Besondere pädagogische Angebote für


Familien mit Kindern
ja, siehe http://www.kulturbesitz.de/kunstvermittlung.html
Jugendliche, Schüler
ja, siehe http://www.kulturbesitz.de/kunstvermittlung.html
Studenten
ja, siehe http://www.kulturbesitz.de/kunstvermittlung.html
Erwachsene
ja, siehe http://www.kulturbesitz.de/kunstvermittlung.html
Senioren
ja, siehe http://www.kulturbesitz.de/kunstvermittlung.html
Menschen mit Behinderung
ja, siehe http://www.kulturbesitz.de/kunstvermittlung.html

Anreise


Pkw-Parkplatz
Über die A620, AS Wilhelm-Heinrich-Brücke, folgen Sie den Beschilderungen Saarlandmuseum. Parkmöglichkeiten im Theaterparkhaus, am Schillerplatz und im Parkhaus in der Talstraße 38–42.
Anbindung ÖPNV
Saarbahnhaltestelle Landwehrplatz 400 m Entfernung; Bushaltestellen Sankt Johanner Markt und Staatstheater mit regelmäßigen Verbindungen Richtung Hbf.

Unser Museum verfügt über


Garderobe
Schließfächer im Untergeschoss
Schließfächer
ja
Leihrollstühle & Rollatoren
ja, ein Leihrollstuhl (Voranmeldung empfohlen)
Baby-Wickelräume
ja
Audioguide
auf Deutsch und Französisch
öffentlich zugängliche Bibliothek/Archiv/Studienräume
Die Bibliothek der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz ist eine wissenschaftliche Fachbibliothek mit Monografien, Zeitschriften und zahlreichen aktuellen Bestands- und Ausstellungskatalogen. Schwerpunkte sind Kunst und Kunstgeschichte vor allem des 19. bis 21. Jahrhunderts und die Regionalgeschichte des Großraums Saar-Lor-Lux. Die Präsenzbibliothek dokumentiert darüber hinaus den Besitz, die Sammlungsgeschichte und die Ausstellungen der Häuser der Stiftung. Der überwiegende Teil des Bestandes ist über eine
Cafe/Restaurant
Das Bistro Schönecker bildet eine Brücke vom Museum hin zur Innenstadt und möchte dabei ein lebendiger Ort für Kunstinteressierte und Liebhaber von guten Drinks, Weinen und Essen sein. Ob Treffpunkt nach dem Museumsbesuch, zum Lunch, Apéritif, Cocktail oder Kaffee und Kuchen: Das Café versteht sich als internationale Bar, wie man sie in jeder Großstadt besuchen möchte.
Museumsshop
In direkter Nachbarschaft zum Bistro Schönecker befindet sich der Museumsshop „Wa(h)re Kunst GmbH“. Seit 1999 wird er von der Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes e.V. betrieben. Öffnungszeiten: Diens
Veranstaltungssaal/Vortragsräume (mietbar)
ja
Hinweis bzgl. Haustiere (ggf. Hundebetreuung am Ort)
Mit Ausnahme von Blindenhunden sind Tiere grundsätzlich nicht im Museum gestattet.
Hinweise zur Nutzung Ihres Smartphones, Fotografieren und Filmen
Für ausschließlich private Zwecke sind Fotografieren und Filmen in den Ausstellungsräumen grundsätzlich erlaubt. Aus Gründen des Urheber- oder Reproduktionsrechts bzw. des Objektschutzes kann die Fotografier-Erlaubnis für einzelne Werke oder für Wechselausstellungen eingeschränkt werden. Der Gebrauch von Stativ oder Selfie-Stick sowie des Blitzlichts oder oder anderer zusätzlicher Beleuchtungsmittel ist nicht gestattet.
Führungen und Gruppenangebote
siehe http://www.kulturbesitz.de/veranstaltungen.html

Barrierefreiheit

Eingänge und Wege zum Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Zugang-Türbreite (in cm) 93

Aufzüge im Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Aufzug mit taktiler Schrift/Ansage
  • Aufzug-Türbreite (in cm) 84

Sonstiges


  • Behinderten WC

Beschriftung der Ausstellung


  • Beschriftung in Piktogrammen
  • Akustisch zugängliche Ausstellungsobjekte

Führungen zu Dauer- und Sonderausstellungen


  • Pädagogische Programme für Besucher mit Lernschwierigkeiten

Sonstiges


Zusätzliche Informationen zum Thema Barrierefreiheit
Für mobilitätseingeschränkte Personen: Die Moderne Galerie kann mit dem Rollstuhl barrierefrei besichtigt werden. Einen einsatzbereiten Leihrollstuhl können wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Ein öffentlicher Behindertenparkplatz befindet sich in der Bismarckstraße direkt vor der Modernen Galerie. Für Personen mit Hörproblemen: Die Moderne Galerie verfügt über einen hörbarrierefreien Empfangsbereich mit Ringschleifen-Anlage (Nutzung auch ohne eigene Hörhilfe mittels separatem Hörer möglich). Alle öffentlichen Führungen werden mit FM-Führungsanlagen gestaltet, die mittels Halsringschleifen oder Kopfhörern benutzt werden können. Privat gebuchte Führungen können ebenso hörbarrierefrei gestaltet werden, gerne beraten wir Sie dazu. Auch unsere Audioguides können mit Ringschleifen genutzt werden. Bitte aktivieren Sie vorab die T-Spule Ihres Hörgerätes oder Cochlea-Implantates. Die Moderne Galerie wurde für ihren besonderen Hörkomfort vom "netzwerk Hören" mit dem Gütesiegel "Hören mit Herz" ausgezeichnet.