Sächsisches Nutzfahrzeugmuseum

Mühlauer Straße 2, 09232 Hartmannsdorf, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Mühlauer Straße 2
PLZ/Ort
09232 Hartmannsdorf
Land
Deutschland
Telefon
03722/890049
Web
http://www.nutzfahrzeugmuseum.de/
E-Mail
webmaster@nutzfahrzeugmuseum.de
Hotel?

Weitere Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 9.00 bis 16.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 17.00 Uhr
(letzter Einlass 30 Minuten vor Schluss)
sowie nach Vereinbarung (03722/92544)
an Sonn- und Feiertagen geschlossen
Eintritt
Erwachsene: 3,00 €
Schüler/Studenten: 1,50 €
Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt
Fachführung: 15 €

Beschreibung

Das Sächsische Nutzfahrzeugmuseum beherbergt eine der größten Sammlungen historischer Lastkraftwagen in Deutschland. Es bietet vielseitige Einblicke in die deutsche Nutzfahrzeuggeschichte. Im Mittelpunkt seiner Ausstellung stehen historische Nutzfahrzeuge aus sächsischer Produktion – vom ältesten Stück, einem Chemnitzer Presto aus dem Jahr 1913, bis hin zum Jüngsten, einem Zittauer Robur LO 3000 von 1990. Highlights sind u.a. ein Zwickauer Horch H3, ein ADK III/3 aus Sebnitz, zwei Vomag-LKW (Plauen), ein G5 Feuerwehrrüstwagen aus Werdau, ein in Dresden gefertigter Elektro-B 1000/3 sowie ein Phänomen Granit 25 aus Zittau.

Ebenso finden sich herausragende Fabrikate von Mercedes Benz, Magirus, Borgward, Opel, Ford und Hansa-Lloyd in der Ausstellung. Dem Kenner wie dem Laien ermöglicht das Sächsische Nutzfahrzeugmuseum einen faszinierenden Streifzug durch die deutsche und die sächsische Nutzfahrzeuggeschichte. In regelmäßig wechselnder Variation werden rund 50 liebevoll restaurierte Exponate aus den Feldern Baufahrzeuge, Transportfahrzeuge, Feuerwehrfahrzeuge sowie Militärfahrzeuge und Omnibusse ausgestellt.

Als technisches Museum zeigen wir zahlreiche alte LKW-Motoren, ein IFA S4000-Schnittmodell in Originalgröße, Schautafeln zur Geschichte der Nutzfahrzeugindustrie, eine historische Werkstattecke, eine Tankstelle aus dem frühen 20. Jahrhundert sowie eine Bushaltestelle, die über die erste sächsische Omnibuslinie (Limbach-Mittweida) informiert.

Das Museum wird vom Verein Historische Nutzfahrzeuge e.V. betrieben. Er wurde am 25. März 1995 von enthusiastischen Oldtimerfreunden gegründet. Vereinsziel ist es, historische Nutzfahrzeuge zu sammeln, zu restaurieren und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Seit seiner Gründung hat der Verein 65 Fahrzeuge restauriert. Der weitere Satzungszweck, die museale Ausstellung der fertig aufgearbeiteten Fahrzeuge, bildet seit der Eröffnung des Sächsischen Nutzfahrzeugmuseums im Jahr 2001 einen Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Die Öffentlichkeit soll schließlich teilhaben an den wiedergeborenen historischen Lastkraftwagen.

Ort auf der Karte

Aktuelle Position

Barrierefreiheit

Eingänge und Wege zum Gebäude


  • Zugang stufenlos