Schloss Krobnitz

Am Friedenstal 5, 02894 Reichenbach, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Am Friedenstal 5
PLZ/Ort
02894 Reichenbach
Land
Deutschland
Telefon
035828/88700
Fax
035828/88701

Web
http://oberlausitz-museum.de/schloss-krobnitz/
E-Mail
info@museumsverbund-ol.de


Weitere Öffnungszeiten
Dienstag - Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Eintritt
Erwachsene: 3,00 €
Kinder bis 6 Jahre frei
Kinder 7 - 16 Jahre: 1,50 €
Arbeitslose und Behinderte: 2,00 €
Studenten: 1,50 €
Familienkarte (2 Erw. + 2 Kinder): 6,00 €
Jahreskarte: 10,00 €
Jahreskarte ermäßigt: 5,00 €

Beschreibung

Finden Sie ein Stück Preußen in Sachsen

Umgeben von einem Landschaftspark erhebt sich der imposante Bau des Krobnitzer Schlosses. Das um die Mitte des 18. Jahrhunderts von der Familie v. Üchtritz erbaute barocke Herrenhaus erwarb im Jahr 1873 der preußisches Kriegsminister und Generalfeldmarschall Albrecht Theodor Emil Graf von Roon. Er ließ es durch Aufstockung des Mansardgeschosses mit Flachdach und Balustrade in ein neoklassizistisches Gebäude umgestalten. Die gegliederte Putzfassade kopiert in ihrem Erscheinungsbild das Berliner Kriegsministerium. Graf von Roon erweiterte den Park und legte im hinteren Parkteil eine Familiengruft an, die 1876 eingeweiht wurde. Sein Sohn Waldemar bebaute diese Gruft mit einer neogotischen Kapelle, die jedoch 1980 dem Abbruch zum Opfer fiel. Ein später Saalanbau am Schloss, der sich jedoch architektonisch nicht in das Gesamtensemble einfügte, wurde im Zuge der Sanierungsarbeiten am Schloss im Jahr 2002/3 abgerissen. Nach der Enteignung der Familie von Roon nach 1945 diente das Schloss Flüchtlingen und Vertriebenen als Unterkunft. Der Einbau von Wohnungen zerstörte die einstige Raumstruktur nahezu vollständig. Bis 1990 schritt der Verfall der Gesamtanlage trotz unterschiedlicher Nutzungen fort. Im Jahr 2002 begann schließlich die Stadt Reichenbach mit der Sanierung des Gesamtensembles.

Seit Abschluss der Sanierungsarbeiten im Jahr 2005 lockt das wiederhergestellte Ensemble von Schloss, Gut und Park alljährlich mehrere tausend Interessierte nach Krobnitz. Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen sind inzwischen längst ein fester Bestandteil des kulturellen Angebotes im Landkreis Görlitz. Die Kammermusikreihe in der alten Schmiede und der jährliche Familientag im Herbst haben sich zu wahren Besuchermagneten entwickelt. Längst kein Geheimtipp mehr ist das Schloss für junge Brautleute, die sich hier das Ja-Wort geben und gleichzeitig stilvoll feiern wollen. Der aufwändig rekonstruierte Landsitz empfiehlt sich für alle, die das Besondere suchen. Ein Trauzimmer im Stile der Gründerzeit und der Festsaal für etwa 100 Personen bieten den geschmackvollen Rahmen für diesen besonderen Tag. Die ruhige Lage und die gepflegten Außenanlagen tragen ebenfalls zum Gelingen jeder Festlichkeit bei. Aber auch für Tagungen bietet Krobnitz das richtige Ambiente. Moderne Vortragstechnik steht selbstverständlich zur Verfügung. Welcher Anlass Sie auch nach Krobnitz führen mag, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Entdecken Sie ein Stück Preußen in Sachsen !

Ort auf der Karte