Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

Schillerstraße 3 a, 01768 Glashütte, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Schillerstraße 3 a
PLZ/Ort
01768 Glashütte
Land
Deutschland
Telefon
+49 (0) 35053 46 12 102
Fax
+49 (0) 35053 46 12 199

Web
http://www.uhrenmuseum-glashuette.com
E-Mail
info@uhrenmuseum-glashuette.com
Öffnungszeiten
Mo: 10:00 – 17:00
Di: 10:00 – 17:00
Mi: 10:00 – 17:00
Do: 10:00 – 17:00
Fr: 10:00 – 17:00
Sa: 10:00 – 17:00
So: 10:00 – 17:00


Weitere Öffnungszeiten
täglich 10 - 17 Uhr geöffnet
Standard-Eintrittspreis
Erwachsene 7,00 €
Eintritt
Erwachsene 7,00 €
Ermäßigt 4,50 €
Gruppen ab 10 Personen 4,50 €
Freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren
Führungen auf Anfrage

Kartenzahlung (EC, Kreditkarte)
ja

Kinder
bis 6 Jahre kostenfrei

Familien
1 Erwachsener + Kinder bis 16 Jahre - 12 Euro; 2 Erwachsene + Kinder bis 16 Jahre - 15 Euro

Studenten
4,50 Euro bei Vorlage eines gültigen Dokuments

Senioren
4,50 Euro bei Vorlage eines gültigen Dokuments

Behinderte
4,50 Euro bei Vorlage eines gültigen Dokuments

Spezielle Kombitickets
saisonal

Jahreskarte
25 Euro

Mitglieder Museumsverbände
Sächsischer / Deutscher Museumsbund 4,50 Euro p. P. ; ICOM kostenfrei

Beschreibung

Seit über 170 Jahren ist Glashütte ein bedeutendes Zentrum deutscher Uhrmacherkunst. Nach der Wiedervereinigung wurde die Kleinstadt erneut zum Synonym höchster Qualität, Präzision und Luxus.

Unter dem Motto „Faszination Zeit – Zeit erleben“ inszeniert das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte nicht nur die lange Tradition des mechanischen Uhrenbaus, sondern verschafft auch einen philosophischen und emotionalen Zugang zum Phänomen Zeit.  Auf 1000m² Ausstellungsfläche werden mehr als 500 einmalige Exponate präsentiert und multimedial erlebbar gemacht: Glashütter Taschen- , Armband- und Pendeluhren verschiedener Epochen, Marinechronometer, Werkzeuge, historische Urkunden und Fotografien werden kunstvoll in Szene gesetzt.

Thematisch setzt sich die Ausstellung aus einer Reihe von „Historienräumen“ und „Zeiträumen“ zusammen, die von einem Prolog und einem Epilog eingerahmt werden. Die „Historienräume“ bereiten den geschichtlichen Kontext der Uhrenstadt auf und stellen berühmte Persönlichkeiten vor. Im Laufe des Parcours werden die Epochen dargestellt, die Glashütte maßgeblich geprägt haben. Die „Zeiträume“ unterbrechen die chronologische Abfolge der Glashütter Uhrengeschichte und entführen den Besucher u.a. in den Mikrokosmos einer mechanischen Uhr, der zum selbstständigen Entdecken einlädt.

Ort auf der Karte

Service

Besondere pädagogische Angebote für


Familien mit Kindern
Museumsquiz, Ferienprogramm
Jugendliche, Schüler
Museumsquiz, Ferienprogramm, lehrplan-orientierte Führungen
Studenten
zielgruppenspezifisches Führungen, Vorträge
Erwachsene
zielgruppenspezifische Führungen, Vorträge
Senioren
zielgruppenspezifische Führungen, Vorträge
Menschen mit Behinderung
zielgruppenspezifische Führungen

Anreise


Pkw-Parkplatz
am Museum - Zeitparkplätze - Parkscheibe notwendig
Bus-Parkplatz
am Museum
Anbindung ÖPNV
Bus, Regionalbahn

Unser Museum verfügt über


Garderobe
ja
Schließfächer
ja
Leihrollstühle & Rollatoren
Rollator
Leihbare Kinderwagen und Babytragen
nein
Baby-Wickelräume
ja
WLAN
nein
Audioguide
deutsch, englisch, tschechisch, chinesisch
öffentlich zugängliche Bibliothek/Archiv/Studienräume
nein
Cafe/Restaurant
nein
Museumsshop
ja
Veranstaltungssaal/Vortragsräume (mietbar)
nein
Hinweis bzgl. Haustiere (ggf. Hundebetreuung am Ort)
Tiere sind nicht gestattet
Hinweise zur Nutzung Ihres Smartphones, Fotografieren und Filmen
Fotografieren erlaubt
Führungen und Gruppenangebote
ja
Erste Hilfe-Raum
nein

Sonstiges


Nach Voranmeldung: Restaurierungswerkstatt, Bibliothek- und Archivauskünfte, Erstellung von Herkunftszertifikaten Glashütter Uhren

Barrierefreiheit

Aufzüge im Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Aufzug-Türbreite (in cm) 90

Sonstiges


  • Behinderten WC

Beschriftung der Ausstellung


  • Beschriftung in Piktogrammen

Sonstiges


Zusätzliche Informationen zum Thema Barrierefreiheit
kostenfreier Rollator-Verleih