UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch

Nibelungenstraße 32, 64653 Lorsch, Germany

How to find us:

Street
Nibelungenstraße 32
Zip, City
64653 Lorsch
Country
Germany
Phone
+49 (0) 62 51 - 86 92 00
Fax
+49 (0) 62 51 - 86 92 029

Web
http://www.kloster-lorsch.de/
Email
info@kloster-lorsch.de
Öffnungszeiten
Mon: closed
Tue: 10:00 – 17:00
Wed: 10:00 – 17:00
Thu: 10:00 – 17:00
Fri: 10:00 – 17:00
Sat: 11:00 – 17:00
Sun: 11:00 – 17:00


Other
Geschlossen:
Heilig Abend, Neujahr und Fastnachtsdienstag
Standard entry fee
Erwachsene 3 € [Museumszentrum]
Admission charges
FÜHRUNG KÖNIGSHALLE
(öffentlich, ab 2 Pers.; Gruppen ab 10 Pers. Anmeldung erforderlich)

Stündlich 11:00 - 16:00 Uhr
(inkl. Museum) 6 €
ermäßigt 4 €
Familienkarte 14 €
(2 Erw., max. 4 Kinder)


(EC, Creditcarts)
EC-Kartenzahlung ist möglich

Kids
2 € (6 - 16 Jahre) [Museumszentrum]

Families
7 € (2 Erw., max. 4 Kinder) [Museumszentrum]

Students
2 € (sowie Auszubildende) [Museumszentrum]

Disabled person
Kostenfreier Eintritt für die Begleitperson Gehbehinderter (eine Begleitperson von sichtbar Gehbehinderten, eines/r Rollstuhlfahrers/in oder einer blinden Person mit Behindertenausweis Merkzeichen B, Bl, G und aG)

Special combinations
Kombiticket Königshalle + Freilichtlabor Lauresham 10 € | ermäßigt 6 €

Members of the Museums Associations
Mitarbeiter/Innen anderer Schlösserverwaltungen in Deutschland

Description

Um 764 von der Familie des fränkischen Gaugrafen Cancor gegründet, begann mit der Überführung der Nazarius-Reliquie 765 aus Rom ins Lorscher Kloster der wirtschaftliche Aufstieg der Abtei. In wenigen Jahrzehnten erstreckte sich der Besitz an Gütern aus Schenkungen an den Hl. Nazarius von der Nordseeküste bis an den Alpenrand.

772 wurde das Kloster an Karl den Großen übertragen, der es unter seinen Schutz stellte und ihm die Immunität gewährte. Lorsch war nun Reichskloster und vor den Begehrlichkeiten und Zugriffen der umliegenden Bischöfe und Adeligen geschützt. Dieses Privileg sollte bis 1232 Bestand haben, als das Kloster an Mainz fiel, die Benediktiner vertrieben und zuerst durch Zisterzienser und diese kurz darauf durch Prämonstratenser ersetzt wurden.

Seit seiner Gründung in karolingischer Zeit bis weit in das Hochmittelalter zählte das Kloster Lorsch zu den wichtigsten kulturellen Zentren zur Verbreitung der am Königshof entwickelten Bildungsprogramme. Berühmtheit erlangte die Abtei durch ihr Skriptorium und ihre umfangreiche Bibliothek, eine der größten und bedeutendsten des Mittelalters. Heute sind die noch erhaltenen Werke auf weltweit 54 Orte in 17 Ländern verstreut, wovon eines, insbesondere wegen seines wegweisenden Vorwortes, das ein Plädoyer für die Beschäftigung mit dem Erbe der heidnischen Antike abgibt, Eingang in das Weltdokumentenerbe der UNESCO erhielt: das Lorscher Arzneibuch.

Drei Bauten der ehemals großen Anlage sind verblieben: ein Fragment der Nazarius-Basilika, ein Abschnitt der Klostermauer und die berühmte Königshalle. Im benachbarten Lorscher Museumszentrum gibt die klostergeschichtliche Abteilung Einblick in die Geschichte des UNESCO-Welterbes. Mit der Neugestaltung von 2014 wurde das Lorscher Welterbe um zwei Vermittlungs- und Forschungsbereiche erweitert: das Freilichtlabor Lauresham und das Schaudepot Zehntscheune mit seinem kürzlich eröffneten Anthropologieraum für Workshops und Themenführungen.

 

Place on the map

Services

Special educational offers for


Families with children
Ein breites Angebot an Museumspädagogik für Kinder ab 5 Jahren.

getting there


Bus parking
Für Reisebusse sind Parkplätze auf der Odenwaldallee, in der Nähe der Holzhandlung Koch reserviert.
Connection public transport
Über den öffentlichen Nahverkehr erreichen Sie Lorsch mit dem Zug und dem Bus von Worms oder Bensheim aus.

Our museum has


Baby changing facilities
ja
Museumsshop
ja
Notes on using your smartphone or cameras
keine Einschränkungen
Guided tours and group offers
Unser Führungsangebot zu den verschiedenen Bereichen des Areals der Welterbestätte [Königshalle, Klostergelände, Klostergeschichtliche Abteilung, Zehntscheune] finden Sie im Detail auf unserer Website: https://www.kloster-lorsch.de/info-service/anfahrt0/