Current News from: "Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt"

Fremde Götter im Diözesanmuseum

22. Mar 2017
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Fremde Götter im Diözseanmuseum - Hinduismus und das römische Pantheon


Im Domschatz- und Diözesanmuseum befindet sich nicht nur christliche Kunst, sondern auch zahlreiche Exponate, die man in einem kirchlichen Museum normalerweise nicht vermuten würde.

Eine Vielzahl von Statuetten aus der Sammlung Meißner zeigen hinduistische Gottheiten und Heroen, die in Indien gefertigt wurden. In der Führung werden anhand ausgewählter Exponate nicht nur die Vielzahl von Funktionen der hinduistischen Gottheiten aufgezeigt, sondern zugleich die vielschichtigen und unterschiedlichen Hindu-Strömungen vorgestellt.

Ebenso beherbergt das Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt eine Vielzahl von Eisenreliefs des 20. Jahrhunderts, die aus der Sammlung des Schlossermeisters Hartmann stammen. Unter den Darstellungen befinden sich einige, die Szenen bzw. Götter der römischen Mythologie zeigen: Von Herkules im Kampf mit dem erymanthischen Eber über den Schutzgeist Genius bis hin zum Liebesgott Amor.

Schließlich verwahrt das Museum eine kleine Sammlung römischer Münzen, die aus der Zeit des Kaisers Tiberius (14-37) bis hin zum ersten Kaiser des Oströmischen Reiches Flavius Arcadius (395-408) reichen. Anhand einzelner Exponate werden neben den verschiedenen Münzarten das umfangreiche Pantheon der römischen Religion und die Darstellungsweisen der Götter und Personifikationen vorgestellt.

Advertisement