Station: [02] Stauferzeit

  • Historisches Museum Frankfurt

Das Modell der staufischen Stadt zeigt, wie die Stadt in der Stauferzeit vor 800 Jahren aussah: Damals bildete sich die erste Bürgergemeinde, die Stadt wurde ummauert und erhielt das große Messeprivileg. Wenig ist heute überhaupt noch von dieser frühen Stadt erhalten: Außer dem Stauferbau im Saalhof selbst, nur ein Stück der Staufenmauer, Teile der Leonhardsund der Nikolaikirche und die markierten Grundmauern eines Turms unter dem Pflaster des Römerbergs. Der Zustand der Stadt um 1260 wird in der Projektion in zwei Richtungen ergänzt: die Entwicklung rund um den Frankfurter Domhügel in der Vorzeit und als römische Militärstation sowie die Fortentwicklung des Altstadtbereichs bis zur Gegenwart. Weiter geht’s.

Gesprochen von Herrn Dr. Frank Berger