Station: [106] Alte Volkschule, Martinsgasse

  • Museum Bürgstadt

Im Jahre 1879 wurde auf Grund gestiegener Schülerzahlen ein neues Schulhaus in der Martinsgasse am Eingang zum Kirchhof (Friedhof bis 1824) errichtet. Von 1879 bis 1895 war im Erdgeschoß eine Wohnung für einen Lehrer. Danach wurden auch hier Schulräume eingebaut, sodass insgesamt 6 Klassenzimmer entstanden. Nach dem Bau einer neuen Schule im Streckfuß im Jahre 1958 wurde der Schulbetrieb hier aufgegeben. Im Jahr 1958 wurde das Gebäude an eine Musterkofferfabrik verkauft. Nach 1996 wurde das alte Schulgebäude sodann zu Eigentumswohnungen umgebaut.