Station: [140] Ehem. Cafe Meisenzahl

  • Museum Bürgstadt

Im Haus Hauptstraße 40 wurde von 1924 bis Anfang der 1960er Jahre ein Cafè betrieben. Hugo Meisenzahl beantragte im November 1924 die erforderliche Konzession für eine Bäckerei mit Cafè. Nebenbei betrieb er noch eine Mineralwasserfabrik. Nachdem sein einziger Sohn, Ernst Meisenzahl, der ebenfalls Bäcker war, 1928 nach Amerika auswanderte, war kein Nachfolger für den elterlichen Betrieb vorhanden. Seine Frau Maria Theresia starb 1967.