Station: [00] Die gelbe Broschüre

  • ACC Galerie Weimar

Die Hetzschrift „Die gelbe Broschüre“ wurde direkt nach der „Bauhauswoche“ 1923 von Weimarer Gegnern des Bauhaus verfasst, in kleiner Auflage gedruckt und an die Kommunal- und Landespolitiker in Weimar verschickt. Ein Jahr später kürzte die Landesregierung die Zuschüsse für das Bauhaus so stark, dass es gezwungen war in Weimar zu schließen. Auszüge aus der „gelben Broschüre“ sind im Rahmen der Ausstellung im Treppenhaus der ACC Galerie Weimar zu hören.

Sprecher, Editing und Mix: J.U.Lensing