Station: [38] WISSENSCHAFTL. GLAS-KABINETT (Kleines Haus)

  • Glasmuseum Wertheim

Sprecherin

Das Wissenschaftliche Glas-Kabinett zeigt das Material Glas als Hilfsmittel der ersten Naturwissenschaftler sowie seine Entwicklung als Werkstoff für die Industrie. Zeitlicher Ausgangspunkt ist das 16. Jahrhundert, das als Beginn der modernen Naturwissenschaften bezeichnet wird. Es handelt sich um die Zeit der Renaissance, der Rückbesinnung auf die Antike. Der Mensch machte sich eigene Gedanken zum Aufbau der Welt – mit der Sonne und nicht mehr der Erde im Mittelpunkt.

Sprecher

Galileo Galilei steht beispielhaft für die aus der Anonymität heraustretenden Wissenschaftler. Seine revolutionären astronomischen Entdeckungen führten im 17. Jahrhundert zu einer Neuordnung der Welt. Und mit seiner neuen wissenschaftlichen Arbeitsweise wurde er der Begründer der modernen Naturwissenschaften. Galilei nutzte als erster den Werkstoff Glas als wissenschaftliches Hilfsmittel. Er baute sich ein Fernrohr aus zwei Glaslinsen und bewies das heliozentrische Weltbild mit der Sonne als Mittelpunkt.

Sprecherin

13 Wissenschaftler veranschaulichen hier im „Wissenschaftlichen Glas-Kabinett“ die Entwicklung der neuzeitlichen Wissenschaften bis hin ins moderne Industriezeitalter – eine Entwicklung, die ohne den Werkstoff Glas nicht möglich gewesen wäre.