95 Jahre Kreismuseum Wewelsburg – 95 Objekte, die die vielfältige Geschichte des Kreismuseums und des Paderborner Landes belegen | Sonderausstellung Am Anfang stand der Heimatgedanke, als 1925 das Heimatmuseum des damaligen Kreises Büren in der Wewelsburg eröffnet wurde. Die Sammlung umfasste 500 Objekte, vor allem bäuerliche Möbel, wie Truhen, Handwerksgeräte und sakrale Skulpturen. Die Gründung war der Anfang einer wechselvollen Geschichte eines Museums, in dessen Mittelpunkt die Geschichte des Paderborner Landes und des Schlosses Wewelsburg steht. Es war auch der Beginn der Auseinandersetzung um Fragen zum Sammeln, Bewahren, Bilden und Erinnern. Was wird bewahrt und warum? Woran soll erinnert werden? Der Sammlungsbestand spiegelt den jeweiligen Zeitgeist und die kulturpolitischen Ziele in der Entwicklung des Museums wieder. Heute befinden sich mehr als 18.000 Objekte im Magazin. Für die Jubiläumsausstellung wurden 95 Objekte ausgesucht: große, kleine, unscheinbare, wertvolle, zerbrechliche oder robuste. Sie alle erzählen ihre eigene Geschichte und verweisen auf die unterschiedlichen Phasen des Kreismuseums und die vielfältige Geschichte des Paderborner Landes. Im Burgsaal der Wewelsburg Eintritt frei Sonntag, 14. Juni | 11-12 Uhr Öffentlich Führung durch die Sonderausstellung Teilnahmebeitrag: Erwachsene 3 € | ermäßigt 1,50 € | Familienkarte 6 € | kostenlos mit Jahreskarte
07. Jun 2020 - 10:00
Burgwall 19
Büren-Wewelsburg
33142
Deutschland

Aktueller Termin von "Kreismuseum Wewelsburg"

KMW 95 – Objekte des Kreismuseums Wewelsburg

07. Jun 2020 - 10:00 – 30. Aug 2020 - 18:00
Kreismuseum Wewelsburg

95 Jahre Kreismuseum Wewelsburg – 95 Objekte, die die vielfältige Geschichte des Kreismuseums und des Paderborner Landes belegen | Sonderausstellung

Am Anfang stand der Heimatgedanke, als 1925 das Heimatmuseum des damaligen Kreises Büren in der Wewelsburg eröffnet wurde. Die Sammlung umfasste 500 Objekte, vor allem bäuerliche Möbel, wie Truhen, Handwerksgeräte und sakrale Skulpturen. Die Gründung war der Anfang einer wechselvollen Geschichte eines Museums, in dessen Mittelpunkt die Geschichte des Paderborner Landes und des Schlosses Wewelsburg steht.

Es war auch der Beginn der Auseinandersetzung um Fragen zum Sammeln, Bewahren, Bilden und Erinnern. Was wird bewahrt und warum? Woran soll erinnert werden? Der Sammlungsbestand spiegelt den jeweiligen Zeitgeist und die kulturpolitischen Ziele in der Entwicklung des Museums wieder. Heute befinden sich mehr als 18.000 Objekte im Magazin.

Für die Jubiläumsausstellung wurden 95 Objekte ausgesucht: große, kleine, unscheinbare, wertvolle, zerbrechliche oder robuste. Sie alle erzählen ihre eigene Geschichte und verweisen auf die unterschiedlichen Phasen des Kreismuseums und die vielfältige Geschichte des Paderborner Landes.

Im Burgsaal der Wewelsburg
Eintritt frei

Sonntag, 14. Juni | 11-12 Uhr
Öffentlich Führung durch die Sonderausstellung

Teilnahmebeitrag: Erwachsene 3 € | ermäßigt 1,50 € | Familienkarte 6 € | kostenlos mit Jahreskarte

Infos:
www.wewelsburg.de