Pünktlich zum Start der Kieler Woche 2019 widmet sich das Stadtmuseum Warleberger Hof dem „Sommer an der Förde“ und präsentiert dabei pittoreske Stadtansichten und Landschaftsmalerei rund um Kiel aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Rund 80 Gemälde sowie zusätzliche Grafiken aus dem umfangreichen Sammlungsbestand des Museums - darunter auch etliche Neuerwerbungen oder bisher nie präsentierte Bilder - zeigen Stadt und Landschaft in sommerlicher Atmosphäre. Das flirrende Licht über dem Wasser, leuchtend weiße Boote, schattige Uferzonen, Häuser unter hohen Bäumen oder Straßenzüge im grellen Sonnenschein aber auch graue Kieler Sommertage sind die Bildmotive der frühen Freilichtmalerei, vertreten durch Georg Burmester, Fritz Stoltenberg, Ernst Eitner und Friedrich Missfeldt, gefolgt von Hermann Wehrmann und später den Norddeutschen Realisten. Aber auch expressionistische Ansätze von Friedrich Gottsch und die Neue Realistische Malerei von Harald Duwe und Gretel Riemann sind vertreten. Die Bildauswahl des Museums lässt vor allem die freundliche Seite der Stadt leuchten - ein Augenschmaus, der zugleich die hohe künstlerische Qualität regionaler Malerei dokumentiert.   Ausstellung: 21. Juni bis 20. Oktober 2019 Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr-So: 10-18:00 Uhr, Do: 10-20:00 Uhr, montags geschlossen Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19 Eintritt frei   Veranstaltung: Morgendliche Führung durch die Ausstellung „Sommer an der Förde“ verbunden mit einem „Kunst-Frühstück“ im Lüneburg-Haus Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19 Start: Lüneburg-Haus, Dänische Straße 22 Anmeldungen über Restaurant Lüneburg-Haus, Tel. 0431 98260-00 Teilnahme: 12,50 Euro pro Person inkl. Museumsführung und Frühstück
14. Aug 2019 - 09:30
Dänische Straße 19
Kiel
24103
Deutschland

Aktueller Termin von "Stadt- & Schifffahrtsmuseum"

Kunst, Croissants & Konfitüre

14. Aug 2019 - 09:30 – 14. Aug 2019 - 11:15
Stadt- & Schifffahrtsmuseum

Pünktlich zum Start der Kieler Woche 2019 widmet sich das Stadtmuseum Warleberger Hof dem „Sommer an der Förde“ und präsentiert dabei pittoreske Stadtansichten und Landschaftsmalerei rund um Kiel aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Rund 80 Gemälde sowie zusätzliche Grafiken aus dem umfangreichen Sammlungsbestand des Museums - darunter auch etliche Neuerwerbungen oder bisher nie präsentierte Bilder - zeigen Stadt und Landschaft in sommerlicher Atmosphäre. Das flirrende Licht über dem Wasser, leuchtend weiße Boote, schattige Uferzonen, Häuser unter hohen Bäumen oder Straßenzüge im grellen Sonnenschein aber auch graue Kieler Sommertage sind die Bildmotive der frühen Freilichtmalerei, vertreten durch Georg Burmester, Fritz Stoltenberg, Ernst Eitner und Friedrich Missfeldt, gefolgt von Hermann Wehrmann und später den Norddeutschen

Realisten. Aber auch expressionistische Ansätze von Friedrich Gottsch und die Neue Realistische Malerei von Harald Duwe und Gretel Riemann sind vertreten. Die Bildauswahl des Museums lässt vor allem die freundliche Seite der Stadt leuchten - ein Augenschmaus, der zugleich die hohe künstlerische Qualität regionaler Malerei dokumentiert.

 

Ausstellung:

21. Juni bis 20. Oktober 2019

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr-So: 10-18:00 Uhr, Do: 10-20:00 Uhr, montags geschlossen

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19

Eintritt frei

 

Veranstaltung:

Morgendliche Führung durch die Ausstellung „Sommer an der Förde“ verbunden mit einem „Kunst-Frühstück“ im Lüneburg-Haus

Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19

Start: Lüneburg-Haus, Dänische Straße 22

Anmeldungen über Restaurant Lüneburg-Haus, Tel. 0431 98260-00

Teilnahme: 12,50 Euro pro Person inkl. Museumsführung und Frühstück

Infos:
https://www.kiel.de/de/kultur_freizeit/museum/_kalendereintrag.php?237511