Museum Friedland

Bahnhofstraße 2, 37133 Friedland, Deutschland

Wo Sie uns finden:

Straße
Bahnhofstraße 2
PLZ/Ort
37133 Friedland
Land
Deutschland
Telefon
055049492567
Fax
055048056222

Web
http://www.museum-friedland.de/
E-Mail
besuch@museum-friedland.de
Öffnungszeiten
Mo: geschlossen
Di: geschlossen
Mi: 10:00 – 18:00
Do: 10:00 – 18:00
Fr: 10:00 – 18:00
Sa: 10:00 – 18:00
So: 10:00 – 18:00


Weitere Öffnungszeiten
An folgenden Feiertagen ist das Museum
von 10:00-18:00 Uhr geöffnet:

30.03. Karfreitag
01.04. Ostersonntag
02.04. Ostermontag
01.05. Tag der Arbeit
10.05. Christi Himmelfahrt
21.05. Pfingstmontag
03.10. Tag der Deutschen Einheit
31.10. Reformationstag

Schließtage:

24.12. Heiligabend
25.12. 1. Weihnachtsfeiertag
26.12. 2. Weihnachtsfeiertag
31.12. Silvester
1.1. Neujahr
Eintritt
Ausstellung
5 € / 3 € (ermäßigt)

Öffentliche Führungen sind im Preis inbegriffen. Die Termine der öffentlichen Führungen finden Sie unter http://www.museum-friedland.de/ihr-besuch/

Für gebuchte Führungen fallen zusätzliche Kosten an.

Kartenzahlung (EC, Kreditkarte)
Bis auf weiteres ist leider keine Zahlung mit EC- oder Kreditkarten möglich.

Kinder
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Familien
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Studenten
3 €; Inhaber*innen des Kulturtickets der Universität Göttingen erhalten freien Eintritt

Senioren
3 €

Behinderte
3 €

Beschreibung

Das 2016 eröffnete Museum Friedland zeigt Migrationsgeschichten an einem einzigartigen Ort. Mehr als vier Millionen Menschen kamen von 1945 bis heute über das Grenzdurchgangslager Friedland in die Bundesrepublik Deutschland: Flüchtlinge, Vertriebene und Ausgewiesene, entlassene Kriegsgefangene und Displaced Persons, Aussiedler*innen und Spätaussiedler*innen, Schutzsuchende aus vielen Teilen der Welt.

Die Dauerausstellung „Fluchtpunkt Friedland“ bietet spannende Einblicke in die Geschichte und Gegenwart des Grenzdurchgangslagers. Im historischen Bahnhof von Friedland erzählt sie mit modernen Medien und persönlichen Objekten von der Arbeit und Bedeutung des Lagers im Wandel der Zeit. Sie geht den Wegen derer nach, die seit über siebzig Jahren hier ankommen. Und die Ausstellung wirft ganz aktuelle Fragen auf: Was bringt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen? Wie kommen sie nach Deutschland? Und wie werden sie hier aufgenommen?

Vom „Fluchtpunkt Friedland“ aus öffnen sich vielfältige Perspektiven auf die deutsche, europäische und globale Zeitgeschichte und auf die Bedingungen und Bedeutung von Migration - gestern und heute.

Ort auf der Karte

Barrierefreiheit

Eingänge und Wege zum Gebäude


  • Zugang stufenlos
  • Zugang mit Rampe

Aufzüge im Gebäude


  • Zugang stufenlos

Sonstiges


  • Behinderten WC

Führungen zu Dauer- und Sonderausstellungen


  • Pädagogische Programme für Besucher mit Lernschwierigkeiten

Sonstiges


Zusätzliche Informationen zum Thema Barrierefreiheit
Zugang und Räumlichkeiten sind barrierearm gestaltet. Ein Aufzug und eine für Rollstühle geeignete Toilette sind vorhanden. Sollten Sie vor Ihrem Besuch diesbezüglich Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.