Current News from: "Musikhistorische Sammlung Jehle"

Neu: Maurerische Gesänge (1823)

29. Mar 2021
Musikhistorische Sammlung Jehle

[Johann Jakob Ihlée (Hg.):] Maurerische Gesänge für die Logen des eklektischen Bundes zur Einigkeit und Sokrates zur Standhaftigkeit im Oriente der freien Stadt Frankfurt. [Kreisrundes Freimaureremblem.] Frankfurt am Main, 5823. [1823].

Titelblatt-Rückseite vakat; unpag. S. III: „Inhaltsanzeige.“; unpag. S. IV vakat; S. V-VIII: „Register nach alphabetischer Ordnung.“; S. 1-135: nach Kapiteln jeweils ab 1 numerierte Lieder ohne Noten; un­pag. S. 136: unten rechts die Angaben des Druckers

Auf einem beiliegenden masch. Bibliothekszettel sind die kompletten bibliographischen Angaben angegeben, hier findet man auch den Namen des Herausgebers (der im KVK bestätigt ist), außerdem steht da: „‚Viele Lieder sind von C. Friederich und J. J. Ihlée gedichtet.‘ Über den Dichter [mit rotem x auf die hs. Ergänzung unter dem Notat verwiesen: „und Schauspieler“] Ihlée und den Theologen Friederich siehe Allg. Deutsche Biogr.“ Im Buch steht unter einigen Liedern der Name des Dichters, von Ihlée stammen demnach 12 Lieder, von C. Friederich stammen 13 Lieder, bei einem Lied sind lediglich Initialen angegeben, ein Lied stammt von „Br.·. F.[riedrich] Meggenhofen“, eines von „Br.·. [Heinrich] Tschokke“ und eines von „Br.·. F.[recte: Johann] G.[ottfried] Herder“

Der Theaterdirektor, Librettist und Dichter Johann Jakob Ihlée (1762-1827) war „Bruder Redner der Frank­furter ‚Loge zur Einigkeit‘ und veröffentlichte als solcher Freimaurerreden und Logenlieder.“ (Wikipedia); daß C. Friederich Theologe sei, ist falsch: C. Friederich ist das Pseudonym von Johann Konrad Friederich (1789-1858), einem Schriftsteller, Offizier und Abenteurer, den man nach Erscheinen seiner Memoiren „deutscher Casanova“ nannte. Auf Theologie könnte man lediglich angesichts eines Werkes kommen, das er als C. Friederich 1839 veröffentlicht hat: „Die heilige Geschichte von der Erschaffung der Welt bis auf die Zerstörung von Jerusalem durch Titus“

Freimaurer folgen der Berechnung des irischen Bischofs James Ussher, daß die Welt am 23. Oktober 4004 vor Christus erschaffen worden sei, nehmen der Ein­fachheit halber aber das Jahr 4000 v. Chr., also ist das Jahr 1823 freimaurerisch gerechnet das Jahr 5823

Inv. D.I.Wl.807

Advertisement