Station: [03] Reichsinsignien

  • Historisches Museum Frankfurt

Die Herrschaftszeichen (Insignien) der deutschen Könige und „römischen“ Kaiser wurden bis zum 15. Jahrhundert an verschiedenen Orten im Reich aufbewahrt. Frankfurt war neben Aachen und Nürnberg ab dem 12. Jahrhundert so etwas wie eine Hauptstadt des Alten Reichs: 31 Könige und Kaiser wurden hier gewählt und 10 auch gekrönt. Die 1913 angefertigten Kopien waren Teil eines größeren „Erinnerungsprogramms“ an die Tradition Frankfurts als Wahl- und Krönungsort.

Gesprochen von Frau Susanne Gesser