Station: [10] Frankfurter Küche

  • Historisches Museum Frankfurt

Ab 1924 wurden in Frankfurt neue Siedlungen mit insgesamt mehr als 10.000 Wohnungen gebaut. Auch die Küchen wurden für alle Wohnungen geplant und fest eingebaut. Die Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky entwarf die Frankfurter Küche. Sie gilt als die Urform der modernen Einbauküche. Auf kleinstem Raum ist alles rationalisiert und so angeordnet, dass auf möglichst kurzen Wegen und mit wenigen Handgriffen die Haus- und Küchenarbeit erledigt werden kann.

Gesprochen von Frau Dr. Maren Härtel